Für Faymann liegt Eberau nicht im Süden: Geographiestunde in der Bundesregierung

Das Asyl-Erstaufnahmezentrum wird zur Chefsache Südburgenland ist Bundeskanzler nicht südlich genug

Für Faymann liegt Eberau nicht im Süden: Geographiestunde in der Bundesregierung © Bild: APA/Techt

Der Streit um das Asyl-Erstaufnahmezentrum im burgenländischen Eberau wird zur Chefsache: Nachdem Vizekanzler Pröll Innenministerin Fekter Schützenhilfe geleistet hat, meldete sich auch Bundeskanzler Faymann zu Wort. Bundeskanzler Faymann stellte infrage, ob der Standort Eberau tatsächlich im Süden des Landes liegt, wie es das Koalitionabkommen vorsieht.

Vizekanzler Josef Pröll hatte am Samstag zur Unterstützung der in schwere Bedrängnis geratenen Innenministerin erklärt, es stehe "außer Zweifel, dass es ein drittes Aufnahmezentrum im Süden Österreichs geben muss". Bundeskanzler Faymann kritisierte Fekter daraufhin scharf. "Fekter macht eine hervorragende Arbeit in der Asyl- und Sicherheitspolitik, mit einer klaren und konsequenten Haltung", sagte Pröll am Samstag in der "Kronen Zeitung".

Kanzler Faymann dagegen kritisierte Fekter in seiner Replik scharf: "Wir haben im Koalitionsübereinkommen gemeinsam festgelegt, dass wir ein zusätzliches Erstaufnahmezentrum im Süden Österreichs errichten wollen. Und wenn die Innenministerin ein Zentrum im Süden Österreichs suchen soll, dann kann sie nicht im Osten fündig werden", so der Kanzler laut "Österreich".

Volk wird befragt
Ein weiterer Fehler Fekters, erneuert Faymann bereits früher erhobene Kritik, sei gewesen, nicht von Beginn an den zuständigen Landeshauptmann eingebunden zu haben. Nun solle man die Volksbefragung im Burgenland abwarten.

Dem Erstaufnahmezentrum in Eberau droht das Aus, nachdem angesichts des Widerstands aus Landespolitik und Bevölkerung auch der ÖVP-Bürgermeister der burgenländischen Gemeinde umgeschwenkt ist und das Projekt nun ablehnt.

(apa/red)

Kommentare

Bildung ist für Faymann ein Fremdwort Was ist das für ein komischer Kanzler und was tätigt dieser Kanzler für dumme Aussagen? Er will ein Asylzentrum im Süden, aber er weiß nicht was er damit meint. Für die Dänen ist Hamburg im Süden, für Nigeria ist Tunis im Norden, für die Wiener müßte eigentlich Eberau auch im Süden sein, für die Ungarn im Westen, und für die Stiermark im Südosten. Also was soll dieses ganze Geschwafel, ein Asylzentrum muß dort sein wo Asylwerber ankommen und das ist meist die Ostgrenze, und von dort kann man Asylwerber schnell und am günstigsten unterbringen und muß sie nicht durch ganz Österreich herumkarren, und für den Abschub wieder. Was haben wir für Experten in der Politik. Und der grüne Haufen schießt sich auf Fekter ein, diese hat nur eine Lösung gesucht, aber sie schleimen nun bei den Roten

Wozu brauchen wir die Grünen? Damit eine 10%-Partei dem Volk sagt, was es zu tun hat?
Von DEMOKRATIE scheinen sie nicht viel zu halten.

Von Bonisdorf aus gesehn liegt Eberau im Norden Aber wie lange sollen wir uns solche parteitaktische Meldungen noch gefallen lassen. Alle Abgeordneten haben den Grundauftrag: "Zum Wohl des Staates". Ihr Handeln ist aber "zum Wohl der Partei". Das ist so seit Kreiskys Zeiten. Ich bin dafür die Volksvertreter beim Wort zu nehmen.

melden

Eberau will kein Asyl-Erstaufnahmezentrum und auch sonst wird es keine Gemeinde wollen. Würde dieses Thema in meiner Heimatgemeinde aktuell sein würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen um dagegen vorzugehen. Wann kapieren es unsere Politiker endlich, dass sich der Großteil der Österreicher eine wesentlich restriktivere Asylpolitik wünscht und keine neuen Asylzentren?

melden

Re: Eberau will kein Asyl-Erstaufnahmezentrum vollkommen richtig! Welcher anständige Mensch wünscht sich in seiner Umgebung (verbrecherische) Zustände a la Traiskirchen. Wie wärs, wenn sich Politiker u. andere UN-gutmenschen in Triaskirchen, nächst Flüchtlingslager ansiedeln würden... dann wäre das Thema Eberau mit Sicherheit sofort vom Tisch!!! Darauf kann man Wetten abschliessen. Im Übrigen, was sich dort an "Strandgut" aufhält, hat mit Flüchtlingen nichts zu tun. Verbrecher wär wohl der Richtigere Ausdruck für diese Personen

melden

Re: Eberau will kein Asyl-Erstaufnahmezentrum Bingo! Dem ist nichts hinzuzufügen

melden

Das bezeichende Bild Seht euch die beiden da oben an. Das sind neben dem Bundespräsidenten und der Präsidentin des Nationalrates die höchsten Repräsentanten der Republik Österreich. Ich würde sagen ein Bild des Jammers! Nicht nur die beiden da oben auch die beiden angesprochenen Personen Fischer und Prammer. Wie soll da der Staat genesen?

melden

Re: Das bezeichende Bild Eigentlich kann man daraus schließen, dass man in
unserem Land mit NULL Talent, keinerlei Charisma,
NULL Wissen und auch ständiger Fehlleistungen und
Niederlagen einen wirklich sehr gut bezahlten Job in
der Politik erlangen kann und es keine Möglichkeit gibt
z.B. einen Faymann aus seinem Amt zu entheben;)

Im Gegenteil, der "darf" sich täglich weiterhin zum
Idioten mit seinen Aussagen machen und das Volk
wird verarscht wo es nur geht. Kein Wunder, dass
der nur grinsen kann. Jeder glaubt der grinst aus
Dummheit, weil der Sauerstoff im Hirn immer mehr
abnimmt, aber in Wirklichkeit lacht der uns aus, weil
er sich denkt ... egal, was ich mache ... das Volk darf
mich bezahlen und ich kann Schei**e ohne Ende bauen
und mir passiert nichts!

So schauts aus ... meine Meinung dazu!

melden

Re: Das bezeichende Bild Welcher, einigermaßen Begabter tut sich einen solchen Job an? Ständig verrissen und kritisiert zu werden von fragwürdigen Medien. Ich nicht und die meisten anderen auch nicht.
Politische Bildung und das Verhalten der Medienkonsumenten sollten sich vereinen.

melden

Re: Das bezeichende Bild @Verbesserer: Für 22.ooo Euro im Monat darft du mich einen Idioten auf und einen Trattel ab heißen. Das wäre mir wurscht!

melden

Re: Das bezeichende Bild Da hebt sich wieder einmal einer über uns Pöbel. Wenn ich mir aber seinen Nick ansehe, dürfte er gar nicht so weit über dem Pöbel stehen! Also - wie heißt es doch so schön: Wer im Glashhaus sitzt.........

melden

Re: Das bezeichende Bild bitte pöble mich nicht an,sidestep!aber das sind nun mal die tatsachen!anderen etwas neidg sein,andere schlecht reden,andere für etwas verantwortlich machen was dir geschieht,usw.usw.das sind in der tat die eigenschaften des pöbels!!!!

Seite 1 von 1