Fünfter Neuzugang bei Rapid: Vladimir Labant verteidigt in Zukunft in Grün-Weiß

Vertrag mit Stürmer Tomas Dosek wurde nicht verlängert Tirol holt Kroaten Filip Tapalovic vom VfL Bochum

Nach Matthias Dollinger, Helmut Prenner, Raimund Hedl und Radek Bejbl hat Fußball-Meister Rapid Wien am Montag den fünften Einkauf unter Dach und Fach gebracht. Die Hütteldorfer engagierten den Slowaken Vladimir Labant von Sparta Prag. Der 26fache Teamspieler hatte seit Jahresanfang auf Leihbasis für Nordea Admira gespielt.

Der Defensiv-Mann (183 cm/72 kg), der am Mittwoch 31 Jahre wird und bisher für MSK Zilina, Banska Bystrica, FC Kaschau, Slavia Prag, Sparta Prag und West Ham United tätig war, unterschrieb einen Einjahres-Vertrag und soll den verletzungsbedingten Ausfall von ÖFB-Teamspieler Markus Katzer auf der linken Verteidiger-Position kompensieren.

Während Labant am 16. Juni das Rapid-Training aufnehmen wird, geht die erste Einheit in der neuen Saison ohne Tomas Dosek in Szene. Der auslaufende Kontrakt des tschechischen Stürmers wurde nämlich nicht verlängert. Der 26-Jährige kehrte bereits in seine Heimat zurück und wird dort operiert. Dosek, der in der vergangenen Saison in 34 Pflichtspielen acht Tore erzielte, laboriert an einer chronischen Fersenbein-Entzündung.

Neues gibt es auch aus dem grünweißen Nachwuchsbereich zu melden. Christian Prosenik, der als Aktiver von 1996 bis 1999 für den Rekordmeister 113 Pflichtspiele bestritt und drei Mal "Vize" wurde, wird U19-Trainer und erhielt einen Vertrag bis 2007. Der 24fache Teamspieler, der zuletzt in Schwechat Jugendleiter war und den Ostligisten trainierte, folgt dem bisherigen BNZ-U19-Coach Andreas Reisinger, der zum Amateur-Trainer aufstieg.

Tirol holt Kroaten Filip Tapalovic vom VfL Bochum
Fußball-Bundesligist FC Wacker Tirol hat am Montag die Verpflichtung des 28-jährigen Kroaten Filip Tapalovic (1,83 m/81 kg) bekannt gegeben. Der in Deutschland geborene Verteidiger wurde für ein Jahr mit Option für ein weiteres Jahr verpflichtet. Tapalovic spielte in der abgelaufenen Saison für den VfL Bochum und kann mehr als 140 Spiele in der deutschen Bundesliga vorweisen. Neben Bochum zählten auch Schalke 04 und 1860 München zu seinen Stationen.
(apa)