Fakten von

Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall auf B21 bei Wiener Neustadt

Drei Autos waren kollidiert - Opfer ins Krankenhaus transportiert

Ein Verkehrsunfall auf der B21 in Theresienfeld bei Wiener Neustadt hat Mittwochmittag fünf Verletzte gefordert. Drei Autos waren kollidiert, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Die Opfer wurden in das Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert. Die Bundesstraße blieb etwa zwei Stunden lang gesperrt.

Laut Polizei war ein 21-Jähriger mit seinem Auto aus vorerst unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit zwei anderen Pkw kollidiert. Alle fünf Insassen (20 bis 69 Jahre alt) der Fahrzeuge wurden verletzt. Schwere Blessuren gab es den Angaben zufolge nicht.

Kommentare