Fünf Verletzte bei wildem Auto-Überschlag: Insassen wurden aus Fahrzeug geschleudert

Nicht angegurtet: Zwei der Burschen schwer verletzt Überhöhte Geschwindigkeit und Unachtsamkeit schuld

Bei einem Überschlag mit einem Pkw in Tschagguns (Montafon) haben sich fünf Burschen verletzt, zwei davon schwer. Der 19-jährige Lenker war auf einer abschüssigen Straße über den Straßenrand in eine Wiese geraten, wo sich das Fahrzeug mehrmals seitlich überschlug. Die Insassen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren waren nicht angegurtet, zwei von ihnen wurden aus dem Auto geschleudert und mussten per Helikopter ins Spital gebracht werden.

Der Chauffeur dürfte nach Angaben der Sicherheitsdirektion vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit und Unachtsamkeit von der Straße abgekommen sein. Die drei im Fahrzeug verbliebenen jungen Männer konnten sich selbst aus dem auf dem Dach liegenden Autowrack befreien. Sie wurden nur leicht verletzt.

(apa/red)