Führungswechsel bei Formel-1-Rennstall Toyota: Teamchef Tsutomu Tomita geht

Tadashi Yamashina tritt Nachfolge Ende Juni an Japaner warten weiter auf ersten Grand-Prix-Sieg

Teamchef Tsutomu Tomita verlässt den Formel-1-Rennstall Toyota. Wie das in Köln ansässige Team mitteilte, wird der 63-Jährige Ende Juni von Tadashi Yamashina abgelöst. Tomita übernimmt beim japanischen Autohersteller neue Aufgaben.

Yamashina ist seit Dezember 2006 stellvertretender Motorsport-Chef bei Toyota. Der Rennstall hat in den ersten drei Saisonrennen die Erwartungen nicht erfüllt. Mit fünf Zählern rangieren die Japaner, die mit einem der höchsten Formel-1-Budgets agieren und vor kurzem General Motors als weltgrößten Autobauer abgelöst haben, in der Konstrukteurs-Wertung an fünfter Stelle.

Seit seinem Debüt 2002 wartet Toyota auf einen Grand-Prix-Sieg. Aktuelle Piloten bei den Japanern sind der Deutsche Ralf Schumacher und der Italiener Jarno Trulli. Trulli hat einen Vertrag bis inklusive 2009, Schumachers Vertrag läuft Ende 2007 aus.

(apa/red)