Frühwirth-Versetzung bringt Verstimmung: In Kriminaldirektion ist Stimmung am Boden

Maßnahme löste unter Kollegen Überraschung aus Urache für Ablöse des Polizei-Obersten unbekannt

Frühwirth-Versetzung bringt Verstimmung: In Kriminaldirektion ist Stimmung am Boden © Bild: APA/Jaeger

"Die Stimmung ist auf dem Boden." So beschrieb ein Beamter die Atmosphäre in der Kriminaldirektion 1 (KD1) in Wien, nachdem deren Leiter Oberst Roland Frühwirth versetzt worden war. Als Zweck der von ihm gesetzten Maßnahme hatte Landespolizeikommandant Karl Mahrer die "Bereinigung alter Probleme" genannt, ohne Details bekanntzugeben.

Was der Grund für die Maßnahme sei, habe sich in der KD1 noch nicht herumgesprochen, hieß es dort. Frühwirths Versetzung werde in höchsten Maß bedauert - er sei schließlich "fachlich höchst kompetent und menschlich in Ordnung, darüber braucht man gar nicht reden". Obwohl in der KD1 damit gerechnet worden war, dass es in der Causa Frühwirth eine Fortsetzung geben werde, kam die Versetzung des KD1-Chefs offenbar doch überraschend. Gegen den Oberst war im vergangenen Jahr unter anderem in Zusammenhang mit der Sauna-Affäre ermittelt worden.

(APA/red)