Frühling hält endlich Einzug in Österreich:
Temperaturen klettern bis auf 18 Grad

Sonne und Föhnwetter den ganzen Samstag lang Auf Sonnenschein folgen Wolken und Regen

Frühling hält endlich Einzug in Österreich:
Temperaturen klettern bis auf 18 Grad © Bild: APA/DPA/Weigel

Wann kommt endlich der Frühling? Schon sehr bald - Die Temperaturen sollen dieses Wochenende immerhin auf bis zu 18 Grad klettern, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) prognostizierte. Danach ist jedoch wieder mit einer Abkühlung zu rechnen. In weiten Teilen Österreichs werden Wolken, Regen und eher wenig Sonnenschein erwartet. Auch der kommende Montag ist noch sehr bewölkt, Chance auf Wetterbesserung gibt es erst ab Dienstag.

Der heutige Samstag verspricht ein freundlicher Tag mit Sonnenschein zu werden - einzig im Süden und Westen ziehen im Verlauf Wolken auf. In Kärnten, Vorarlberg, Tirol und Osttirol beginnt es bereits am Abend, in ganz Österreich erst in der Nacht auf Sonntag zu regnen. Die Temperaturen erreichen fast frühlingshafte 18 Grad. So warm wird es an der Alpennordseite, dort kann regional auch der Föhn blasen. In Vorarlberg bleibt es hingegen bei maximal zehn Grad im Vergleich dazu recht kühl.

Abkühlung am Sonntag
Den Schirm einpacken heißt es am Sonntag in ganz Österreich. Verbreitet regnet es, vor allem im Süden und Osten ist mit größeren Niederschlagsmengen zu rechnen. Die Schneefallgrenze liegt im Westen und Norden zwischen 600 und 1.000 Meter, sonst meist über 1.500 Meter. Am wärmsten wird es mit zehn Grad im Süden und Osten.

Auch zu Wochenbeginn, am Montag, wird das Wetter nicht besser: Es bleibt überwiegend stark bewölkt. In der Früh und am Vormittag regnet es gebietsweise in Süden. Das Thermometer wird in der Früh zwischen drei und sechs Grad, tagsüber zwischen sieben und zwölf Grad anzeigen.

Nächste Woche wieder wärmer
Die Chancen auf Frühlingswetter steigen am Dienstag - zumindest was die Temperaturen anbelangt. Sie klettern auf elf bis 16 Grad. Laut ZAMG wird es in Österreich teilweise sonnig, teilweise stark bewölkt. Doch zumindest bleibt es weitgehend trocken - so lautet die Prognose.

(apa/red)