Frühjahrsstart in deutscher Bundesliga:
Bayern übernehmen die Tabellenführung

Münchner mit klarem 2:0-Sieg gegen Hoffenheim Andreas Ibertsberger spielte bei Verlierern durch

Frühjahrsstart in deutscher Bundesliga:
Bayern übernehmen die Tabellenführung © Bild: Reuters

Deutschlands Fußball-Rekordmeister Bayern München hat zum Bundesliga-Frühjahrsstart zumindest für einen Tag die Tabellenführung übernommen. Die Elf von Coach Louis van Gaal feierte zum Auftakt der 18. Runde gegen 1899 Hoffenheim einen 2:0-(1:0)-Heimsieg und liegt mit 36 Punkten vor Bayer Leverkusen (35) und Schalke 04 (34). Hoffenheim hat als weiterhin Siebenter 25 Zähler auf dem Konto.

In der mit 69.000 Zuschauer ausverkauften Allianz-Arena waren die ohne dem angeschlagenen Franck Ribery angetretenen Münchner gefährlicher, Hoffenheim hielt aber tapfer dagegen. Den ersten Treffer des Tages mussten Andreas Ibertsberger und Co. aber trotzdem schon vor der Pause hinnehmen, der fiel etwas glücklich. Nach einer Schweinsteiger-Flanke sprang der Ball vom Kopf Simunic' genau vor die Füße von Demichelis, der keine Mühe hatte diesen im Tor unterzubringen. Ibertsbergers Rettungsversuch kam zu spät (35.).

Nach der Pause waren die Münchner dem 2:0 näher, vor allem Mario Gomez hätte für die Entscheidung sorgen müssen. Zuerst verzettelte sich der Ex-Stuttgarter alleine stehend vor Timo Hildebrand (57.), keine zwei Minuten später fand er im Hoffenheim-Schlussmann seinen Meister (59.). Der 27-jährige Ibertsberger hatte auf der linken Seite vor allem mit dem quirligen Arjen Robben alle Hände voll zu tun und wirkte dabei nicht immer sicher. In der 86. Minute machte der eingewechselte Miroslav Klose mit dem 2:0 (86.) alles klar, Gomez traf zudem in der Nachspielzeit die Stange.

Die Bayern durften sich nach dem siebenten Pflichtspielsieg in Folge über die erstmalige Tabellenführung seit 51 Runden freuen, zum bisher letzten Mal waren sie Ende 2008 für eine Nacht Spitzenreiter gewesen.

(apa/red)