Freundschaftsspiele: 1:1-Unentschieden
im großen Hit zwischen England und Holland

Weltmeister Italien im Heimspiel gegen Türkei 1:1 Knapper 1:0-Erfolg von Frankreich über Griechenland

Freundschaftsspiele: 1:1-Unentschieden
im großen Hit zwischen England und Holland

Weltmeister Italien hat in Bergamo gegen die Türkei nur ein 1:1 (1:1) erreicht. Antonio Di Natale brachte die Gastgeber vor 25.000 Zuschauern nach einem schweren Fehler von Ersatztorhüter Demirel Volkan (schoss beim Ausschuss im Strafraum Gilardino an) zwar in Front, doch ein Eigentor von WM-Held Marco Materazzi (42./"verwertete" einen Stanglpass) brachte nur drei Minuten später den Ausgleich.

1:1 endete auch der große Schlager zwischen den Niederlanden und England in der AmsterdamArenA. Nach einer Flanke von Joe Cole sorgte in der 37. Minute Torjäger Wayne Rooney für die verdiente Führung der Engländer. Doch Rafael van der Vaart verhinderte vor knapp 50.000 Zuschauern mit seinem Ausgleich im Finish (86.), dass der Weltmeister von 1966 nach 37 Jahren Pause wieder in den Niederlanden gewann. Bei den Oranjes feierte übrigens Clarence Seedorf sein Team-Comeback. Der Mittelfeldspieler von AC Milan war zuletzt im EM-Halbfinale 2004 in Portugal für die "Elftal" im Einsatz gewesen.

Im zweiten großen Schlager des Tages kam Vizeweltmeister Frankreich dank eines Treffers von Arsenal-Superstar Thierry Henry (26.) in St. Denis/Paris zu einem 1:0 über Europameister Griechenland. Auch der fünffache Rekordweltmeister Brasilien blieb im sechsten Spiel unter Trainer Carlos Dunga auf Erfolgskurs. Die Südamerikaner gewannen gegen Österreichs EURO-2008-Partner Schweiz in Basel 2:1 (2:0).

Die Treffer für die Gäste erzielten vor knapp 39.000 Zuschauern im ausverkauften St. Jakob Park Luisao (22.) und Kaka (35.). Auch das Eigentor von Maicon (70.) nach der Pause brachte die Brasilianer nicht mehr ins Wanken. Bei den Schweizern spielte Red-Bull-Salzburg-Legionär Johan Vonlanthen bis zur 79. Minute.

WM-Teilnehmer Tschechien kam in Prag gegen Dänemark über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus. Milan Baros (93.) glich erst in der Nachspielzeit die Führung der Skandinavier durch den Schalker Peter Lövenkrands (28.) aus. Auch Serbien und Norwegen trennten sich in Belgrad 1:1 (1:1).

Gesammelte Ergebnisse von freundschaftlichen Länderspielen:
Österreich - Trinidad & Tobago 4:1 (3:1)
Wiener Happel-Stadion, 13.100. Tore: Aufhauser (14., 25., 44.), Feldhofer (81.) bzw. Samuel (23.)

Malta - Litauen 1:4 (0:1)
Corradino, 1.500. Tore: Agius (86.) bzw. Danilevicius (37.,67.), Radzinevicius (58.), Kavaliauskas (90.)

Slowakei - Bulgarien 3:1 (1:0)
Zilina, 4.823. Tore: Mintal (8.), Sapara (53.), Karhan (77.) bzw. Karadjinow (79.). Salzburg-Legionär Vladimir Janocko wurde in der 74.
Minute eingewechselt.

Elfenbeinküste - Schweden 1:0 (1:0)
Le Mans, 12.000. Tor: Drogba (38.)

Georgien - Uruguay 2:0 (1:0)
Tiflis. Tore: Kobiaschwili (39./Elfmeter, 55.)

Estland - Weißrussland 2:1 (1:0)
Tallinn. Tore: Oper (17., 66.) bzw. Hleb (63./Elfmeter)

Niederlande - England 1:1 (0:1)
Amsterdam, 45.000. Tore: Van der Vaart (86.) bzw. Rooney (37.)

Ungarn - Kanada 1:0 (1:0)
Szekesfehervar, 6.000. Tor: Priskin (36.)

Luxemburg - Togo 0:0

Tunesien - Libyen 2:0 (1:0)
Tunis. Tore: Lachekham (15.), Zouaghi (55.)

Schweiz - Brasilien 1:2 (0:2)
Basel, 38.929 Zuschauer. Tore: Maicon (70./Eigentor) bzw. Luisao (22.), Kaka (35.). Salzburg-Spieler Johan Vonlanthen spielte bis zur 79. Minute.

Tschechien - Dänemark 1:1 (0:1)
Prag, 6.852. Tore: Baros (93.) bzw. Lövenkrands (28.)

Serbien - Norwegen 1:1 (1:1)
Belgrad, 50.000. Tore: Vidic (6.) bzw. Carew (22.)

Italien - Türkei 1:1 (1:1)
Bergamo, 25.000. Di Natale (39.) bzw. Materazzi (42./Eigentor)

Frankreich - Griechenland 1:0 (1:0)
Paris/St. Denis, 60.000. Tor: Henry (26.)

Spanien - Rumänien 0:1 (0:0)
Cadiz, 20.000. Tor: Marica (58.)

(apa/red)