Freude bei Ivica Vastic über die Rückkehr
ins ÖFB-Nationalteam: "Ich will bereit sein"

"Habe es selbst nicht zu 100 Prozent gewusst" PLUS: Gefallen an der Rolle als Ivanschitz-Ersatz

Freude bei Ivica Vastic über die Rückkehr
ins ÖFB-Nationalteam: "Ich will bereit sein" © Bild: APA/rubra

"Super-Oldie" Ivica Vastic zeigte sich nach der Entscheidung Josef Hickersbergers erleichtert. "Ich freue mich natürlich", erklärte Vastic, der eigenen Angaben nach selbst nicht zu 100 Prozent von seiner Einberufung in den EM-Groß-Kader der Nationalmannschaft gewusst hatte.

"Ich habe vor rund zwei Wochen ein Gespräch mit Hickersberger geführt. Da hat er mir nicht definitiv Bescheid gegeben, aber ich war danach schon sehr positiv gestimmt, dass es klappt", meinte Vastic, der auch durchaus erleichtert war, dass das Thema "Ivo ins Team?" nun ein Ende gefunden hat. Bliebe freilich die Frage nach seiner Berücksichtigung für den endgültigen 23-Mann-Kader am 28. Mai. "Das ist jetzt für alle gleich, wir haben genug Trainingseinheiten, jeder hat seine Chance", meinte der 38-Jährige diplomatisch.

Die Freude seiner Mannschaftskollegen beim LASK, die er nach dem Vormittagstraining unterrichtete, sei "sehr groß" gewesen. "Ich werde mich jetzt ruhig vorbereiten. Nichts Spezielles, ich tue ohnehin immer etwas", betonte Vastic. Mit seiner von Hickersberger erwähnten Rolle als Ersatz im Falle einer Verletzung von Kapitän Andreas Ivanschitz zeigte er sich einverstanden: "Es wäre falsch, irgendetwas zu wechseln. Von dieser Seite her akzeptiere ich das und versuche, bereit zu sein."

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!