Fakten von

Frau wurde auf A4 von Schwertransporter erfasst und starb

Lkw-Lenker dürfte Unglück zwischen Parndorf und Neusiedl nicht bemerkt haben

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es in den frühen Morgenstunden des Dienstags auf der Ostautobahn (A4) im Burgenland gekommen. Aus bisher unbekannten Gründen waren laut Polizei zwischen Parndorf und Neusiedl (Bez. Neusiedl am See) ein Mann und eine Frau in Fahrtrichtung Wien im Fahrbahnbereich unterwegs, als die Frau von einem Schwertransporter erfasst wurde. Sie starb später im Krankenhaus.

Die Verunfallte wurde zunächst noch am Unfallort vom alarmierten Notarzt-Team reanimiert und ins Krankenhaus eingeliefert, wo sie jedoch ihren schweren Verletzungen erlag. Der Mann wurde von dem Fahrzeug nicht erfasst und blieb unverletzt. Der Lenker des Schwertransporters dürfte das Unglück gar nicht bemerkt haben und fuhr weiter. Er konnte aber inzwischen ausgeforscht und angehalten werden, die polizeiliche Ermittlungsarbeit ist im Laufen. Der Zeitpunkt des Unfalls wurde von der Polizei auf 04.45 Uhr geschätzt.

Kommentare