Franz Schiemer vom 'Veilchen' zum 'Bullen':
Teamverteidiger fixiert Wechsel im Sommer

23-Jährige erhält in Salzburg einen Vertrag bis 2012 Hochhauser: 'Schiemer einer unserer Wunschspieler'

Franz Schiemer vom 'Veilchen' zum 'Bullen':
Teamverteidiger fixiert Wechsel im Sommer © Bild: APA/Hochmuth

Österreichs Fußball-Teamspieler Franz Schiemer wird ab Sommer für Red Bull Salzburg verteidigen. Wie die Mozartstädter bekanntgaben, wechselt der 23-Jährige mit Saisonende ablösefrei von der Wiener Austria zum Meisterschaftsrivalen. Bei den "Bullen" unterschrieb der Innenverteidiger einen Vertrag über drei Jahre bis Sommer 2012.

"Es ist kein Geheimnis, dass Schiemer einer unserer Wunschspieler war", erklärte Salzburgs Sportdirektor Heinz Hochhauser, der Schiemer aus seiner Trainer-Zeit bei der SV Ried kennt. Salzburg verpflichtete nach Andreas Ulmer in der Winterpause damit einen zweiten österreichischen Teamkicker mit Zukunftsperspektive.

Constantini baut auf Schiemer
Schiemer hatte sich nach seinem Wechsel von Ried zu den Violetten im Jahr 2005 als verlässliche Stammkraft in der Defensive entwickelt. Mit der Austria holte der Oberösterreicher den Titel 2006 sowie den Cupsieg 2007 und schaffte auch den Sprung ins ÖFB-Team. Zwar blieb Schiemer die Teilnahme bei der EURO 2008 verwehrt, Ex-Teamchef Karel Brückner sowie zuletzt Dietmar Constantini vertrauten aber auf den Innenverteidiger.

Die Vertragsgespräche mit der Austria hatten sich Anfang März zerschlagen, Schiemer verlässt die Wiener nun ablösefrei Richtung Salzburg. Der Verteidiger, der sich in Wien-Favoriten zum Publikumsliebling entwickelt hatte, hatte aber klargestellt, bis Saisonende "alles für diesen Club zu geben".

Auch international begehrt
Zuletzt war Schiemer auch mit dem deutschen Bundesligisten VfL Bochum sowie dem spanischen Club Valladolid in Verbindung gebracht worden, Salzburg dürfte jedoch bereits seit Monaten die besten Aussichten geboten haben.

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!