Frankreich-Wahl von

Ex-US-Präsident Obama
ruft zu Votum für Macron auf

"Angesichts der Bedeutung der Wahl"

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat sich im französischen Präsidentschaftswahlkampf hinter den unabhängigen pro-europäischen Kandidaten Emmanuel Macron gestellt. "Angesichts der Bedeutung der Wahl möchte ich, dass Sie wissen, dass ich Emmanuel Macron unterstütze", teilte Obama in einer Videobotschaft mit, die das Wahlkampfteam Macrons am Donnerstag verbreitete.

Die französische Präsidentschaftswahl am Sonntag sei eine sehr wichtige Entscheidung über die Zukunft Frankreichs und über die Werte, die man teile. Obamas Botschaft endet mit der Bemerkung "En marche. Vive la France" ("Vorwärts! Es lebe Frankreich!"). Macrons Bewegung heißt "En marche!". Er tritt gegen die EU-feindliche rechtspopulistische Politikerin Marine Le Pen an und gilt nach Umfragen als Favorit.

Kommentare