EM 2016 von

Frankreich und Portugal um europäischen Confed-Cup-Platz

Portugal-Fans hoffen auf Confed-Teilnahme © Bild: APA (AFP)

Frankreich und Portugal spielen im EM-Finale am Sonntag auch um den europäischen Startplatz beim Confed-Cup 2017 in Russland. Der Europameister qualifiziert sich für den WM-Testlauf vom 17. Juni bis 2. Juli 2017 in vier russischen Städten. Bei einem deutschen Sieg im Halbfinale gegen Frankreich wäre Portugal automatisch qualifiziert gewesen, da die DFB-Elf als Weltmeister bereits gesetzt ist.

Portugal war noch nie beim Confederations Cup dabei. Frankreich gewann den Wettbewerb 2001 und 2003. Bisher sind neben Weltmeister Deutschland und Gastgeber Russland vier Kontinentalmeister für die Mini-WM startberechtigt: Südamerikameister Chile, Nord- und Mittelamerika-Champion Mexiko, Asienmeister Australien und Ozeaniengewinner Neuseeland. Komplettiert wird das Achterfeld vom Afrikameister 2017.

Die Gruppenauslosung findet am 26. November in Kasan statt. Spielorte sind Moskau, St. Petersburg, Kasan und Sotschi, wo auch bei der WM ein Jahr später zahlreiche Partien stattfinden werden.