Leben von

Wo Sie in Frankreich während
der EM günstig wohnen können

Von Paris bis Lyon - die besten Quartier- und Reisetipps für frankofone Fußballfans

Hafen von Marseilles © Bild: Shutterstock.com

Nicht mehr lange, und die Euro 2016 beginnt. Gehören Sie etwa zu den Glücklichen, die sich ein Spiel anschauen und ganz nebenbei auch noch Frankreich bereisen werden? Und haben Sie schon eine Unterkunft? Wenn nicht, dann wird es aber Zeit! Das Reiseportal "TripAdvisor" hat die besten Reisetipps und die günstigsten Unterkünfte eruiert.

THEMEN:

Zum Auftakt nach Lille, lieber in eine Stadt am Meer oder zu einem der letzten Turniere in eine Metropole wie Paris oder Lyon? In jedem Fall bietet sich für den Aufenthalt eine Ferienunterkunft an, da sie oftmals günstiger ist als ein Hotel und sich auch für größere Gruppen eignet. Der Preisvergleich von TripAdvisor Ferienwohnungen zeigt, mit welchen durchschnittlichen Kosten Reisende rechnen müssen, wenn sie sich im Juni und Juli für ein Mietobjekt mit zwei Schlafzimmern in den französischen Austragungsorten entscheiden. Wobei gilt: Die meisten Partien kann man in Paris sehen, bei der Unterkunft kräftig sparen können Reisende aber in Toulouse, Marseille und Lyon.

Auftakt: Lille, Paris und Bordeaux

Lille in Frankreich
© Shutterstock.com Lille

Wer die die erste Partie der deutschen Nationalmannschaft sehen möchte, sollte eine Reise um den 12. Juni nach Lille planen. Die Stadt an der belgischen Grenze lockt mit einer mittelalterlich-flämischen Altstadt und ist gleichzeitig ein Paradies für Shoppingfans. Wer sich hier für eine Ferienunterkunft entscheidet, sollte mit ca. 969 Euro pro Woche rechnen. Mehr als doppelt so viel, nämlich 1.988 Euro im Durchschnitt, sollten Urlauber für ein vergleichbares Angebot in Paris veranschlagen. Dafür spielen die deutschen Kicker in Frankreichs Hauptstadt zweimal innerhalb von sechs Tagen (16. und 21. Juni).

Paris, Frankreich, Blick auf den Eiffelturm
© Shutterstock.com Paris

Ähnlich sieht es mit der österreichischen Mannschaft aus, die am 18. und 22. Juni in Paris spielen wird. Österreich-Fans mit kleinem Budget sollten auch Bordeaux in Erwägung ziehen. Hier liegen die mittleren Wochenpreise für eine Ferienwohnung bei rund 977 Euro. Die Stadt an der Westküste eignet sich zudem für Weinliebhaber. TripAdvisor-Reisende empfehlen Ausflüge in die Region, vor allem ins "Bilderbuch-Dorf St. Emilion".

Bordeaux, Blick auf die Weinberge
© Shutterstock.com St. Emilion in Bordeaux

Mittendrin: Toulouse, Marseille oder Nizza

Wer ein Achtel- oder Viertelfinalspiel live in Frankreich sehen möchte, dem eröffnen sich weitere interessante Ziele: Preislich am günstigsten ist dabei Toulouse im Süden, wo die Wochenpreise für eine Ferienwohnung bei 733 Euro liegen. Die "rosa Stadt" ist geprägt von spanischen und italienischen Einflüssen. Sie liegt rund zwei Autostunden von Mittelmeer und den Pyrenäen entfernt.

Toulouse in Frankreich
© Shutterstock.com Basilika St. Sernin in Toulouse

Wer Fußball und Urlaub am Meer verbinden möchte, sollte eine Reise zu den Austragungsorten Marseille oder Nizza erwägen: Die Hafenstadt Marseille lockt mit einem pulsierenden Nachtleben und der zweitgünstigsten Rate von Ferienunterkünften mit durchschnittlich 810 Euro pro Woche. Daneben empfehlen Reisende einen Besuch des Chateau d'If, bekannt aus dem Roman "Der Graf von Monte Christo", oder eine Tour zum Nationalpark Calanque mit seinen malerischen Buchten und türkisfarbenem Wasser.

Blick auf den Hafen von Marseille, Frankreich
© Shutterstock.com Hafen von Marseille

Fußballfans, die es nach Nizza an der Côte d’Azur zieht, sollten dagegen ein größeres Budget einplanen: Ferienunterkünfte kosten hier durchschnittlich 1.042 Euro pro Woche.

Straße mit bunten Fassaden in Nizza
© Shutterstock.com Nizza

Kurz vor Schluss: Lyon und wieder Paris

Wen es für ein Halb- oder Finalspiel in eine französische Metropole zieht, sollte Lyon ins Auge fassen: Die 2.000 Jahre alte Stadt birgt mit dem "Vieux Lyon" eines der größten in der Renaissance entstandenen Viertel Europas. Typisch sind auch die vielen "Traboules", ein verzweigtes System, das Hausflure, Innenhöfe und Treppenhäuser in der Altstadt verbindet und zum Spazieren einlädt. Preislich liegt Lyon zwischen Marseille und Nizza, mit einer mittleren Wochenrate von 928 Euro für Ferienunterkünfte. Das ist etwa die Hälfte im Vergleich zu Paris (1.988 Euro), wo das Finale stattfinden wird.

Lyon in Frankreich
© Shutterstock.com

Kommentare