Chaos im FP-Wirtschaftsflügel

Strache-Vertraute lassen Streit eskalieren: Sechs RFW-Mitglieder ausgeschlossen

von Chaos im FP-Wirtschaftsflügel: Sechs RFW-Mitglieder müssen Spitze verlassen. © Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Laut "profil" wurden sechs Salzburger und Wiener Mitglieder des RFW-Bundesvorstands in einer Sitzung am 12. April 2013 im oberösterreichischen Zell am Moos wegen angeblichen vereinsschädigenden Verhaltens ausgeschlossen, darunter der langjährige FPÖ-Abgeordnete Detlev Neudeck. Wie RFW-Bundesobmann Fritz Amann gegenüber "profil" festhält, hätten die ausgeschlossenen Vorstandsmitglieder nicht "die Interessen der Unternehmer und des Rings Freiheitlicher Wirtschaftstreibender" vertreten.

Hintergrund der nunmehrigen Eskalation sind jahrelange Streitereien zwischen der Strache-treuen Bundesführung des RFW und den liberaler verfassten Landesgruppen Wien und Salzburg. Während Bundesobmann Amann eine stärkere Annäherung des RFW an die FPÖ forciert, pochen Wiener und Salzburger RFW-Funktionäre auf ihre organisatorische Unabhängigkeit. Aufgrund des Streits hatte bei den Wirtschaftskammerwahlen 2010 in Wien neben dem RFW die von der Partei offiziell unterstützte Liste "FPÖ - pro Mittelstand" kandidiert.

Weiterführender Link:

www.profil.at

Kommentare

Da Hatsche kommt aus dem "Reparieren" seiner zerstrittenen Gruppe nicht mehr heraus. Dort ein Loch gestopft, geht gleich wieder ein anderes auf: Bravo zu dieser Theatertruppe Herr "Pseudobundeskanzler"!

Seite 1 von 1