FPÖ von

Strache stiftet seinen Orden

Ehrenzeichen soll öffentlich ausgestellt werden - wo, ist noch unbekannt

FPÖ - Strache stiftet seinen Orden © Bild: APA/Hochmuth

In der Diskussion um Orden für Politiker kündigt FPÖ-Parteichef Strache an, das für ihn vorgesehene "Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern" den "Österreichern" zu stiften. Er werde ihn jedenfalls nicht tragen, sondern öffentlich ausstellen, so Strache in einer Aussendung an. Wo der Orden ausgestellt wird, war noch nicht zu erfahren.

Erst vor wenigen Tagen kritisierte FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky die Orden-Vergabe in Österreich, gleichzeitig wurde bekannt dass FPÖ-Obmann Strache selbst einen bekommen soll. Nachdem er wissen ließ, diesen annehmen zu wollen, erklärte er am Samstag: "Ich stifte und widme meinen Orden allen Österreichern, welche sich immer fleißig für Österreich eingesetzt haben, unter Rot-Schwarz gelitten haben und in Zukunft noch leiden werden." Der Orden soll öffentlich ausgestellt und mit dieser Widmung versehen werden, so Strache.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger

Versteh ich nicht...will er sich jetzt noch ein Museum auch bauen lassen?? warum ausstellen...wieso nicht einschmelzen und das Geld der CARITAS spenden für notleidende Menschen??!! Andere Politiker sollten ihm das dann gleichtun... wo trägt man eigentlich so einen Orden fürs Arschbreitsitzen über Jahre... am Allerwertesten??

melden

\"Sitzfleischorden\" Strache wird wissen, dass man einen solchen Orden in Österreich nicht für Leistungen bekommt, sondern für die Jahre, die man wie mit UHU, auf den diversen Sitzen klebt.; es ist also ein "Sitzfleischorden". Diesen Orden den Österreichern zu stiften ist juristisch gesprochen "Geschäftsführung ohne Auftrag". Vermutlich will niemand Teilhaber eine solch lächerlichen Stiftung
sein.

melden

Ein Sprichwort sagt: Bomben und Orden treffen immer die Unschuldigen!

Seite 1 von 1