FPÖ von

Liebe deine Nazis

In einer geheimen Facebook-Gruppe lassen Rassisten ihren Gedanken freien Lauf

Heinz-Christian Strache © Bild: APA/EXPA/Jürgen Feichter

In der geheimen Facebook-Gruppe "Wir stehen zur FPÖ" versammeln sich die glühendsten FPÖ-Anhänger: Die knapp 150 handverlesenen Mitglieder dieser Gruppe umfasste FPÖ-Funktionäre vom Bundesparteiobmann-Stellvertreter über zahlreiche Nationalrats- und Landtagsabgeordnete bis hin zu einfachen FPÖ-Mitgliedern. Im Irrglauben "unter sich" zu sein, wurden in zahlreichen Postings Muslime bedroht, Hitler verehrt und Juden beschimpft.

Ein paar Zitate: "Der ganze Muslime-Scheißhaufen gehört mit Benzin übergossen und angezündet, die Benzinkosten übernimm selbstverständlich ich." Oder: "Diese Kameldreckfresser gehören ALLE ausradiert, ohne Ausnahme!"

Auch Faymann und Häupl im Visier

Ins Visier der Extremisten gerieten auch die Politiker Karl Öllinger (Grüne), Kanzler Werner Faymann (SPÖ), Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und Staatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP). Zu Faymann heißt es gar: "Ein echtes rotes Schwein und der gehört ins Grab hinein." Ein Gruppenadministrator fragte im Hinblick auf den deutschen SPD-Chef Sigmar Gabriel, ob jemand "einen Scharfschützen" kenne. Zitat: "Der könnte viel Arbeit bekommen."

NEWS bekam die Zugangsdaten zur Gruppe über einen Fake-Account der von der Initiative "Heimat ohne Hass" angelegt wurde. Über Monate hinweg wurden die Aktivitäten in der Gruppe minutiös dokumentiert. Durch die Gruppeneinstellungen war es auch möglich nachzuvollziehen, welcher FPÖ-Politiker welches Posting gesehen hat - ohne dagegen zu protestieren oder aus der Gruppe auszutreten.

Gudenus bezeichnet Postings als "widerwärtig"

NEWS konfrontierte die Gruppenadministratorin Andrea Kellner, FP-Gemeinderätin in Bad Fischau, mit den Fakten. Frau Kellner distanzierte sich "von gar nix" und beendete das Gespräch. FPÖ-Bundesobmannstellvertreter Johann Gudenus nannte die Postings gegenüber NEWS "widerwärtig". Er trete sofort aus der Gruppe aus und habe derartiges nie gelesen.

Mario Eustacchio, Stadtrat in Graz, und Udo Guggenbichler, Wiener Landtagsabgeordneter, die laut Facebook-Protokoll gelesen hatten, dass "Juden" nun "den 3. Weltkrieg schüren" würden, gehen ebenfalls auf Distanz. Man sei auf Facebook nicht übermäßig aktiv und wolle mit derart menschenverachtenden Postings nichts zu tun haben.

Die ganze Story finden Sie im aktuellen NEWS in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als iPad-Version.

Kommentare

zuzanka
zuzanka melden

der Reisner ist wirklich gut :D

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Kann man dem irgendwie GELD anbieten, damit er nimmer postet?
Kennst den @zuzanka

cgff melden

Also War-Lord, hast gelesen? du bist a Verlierer! ;)

Bananenbiager melden

Danke an NEWS. Endlich ein Medium das konsequent gegen diese braune Brut sich getraut die Stirn zu bieten.

Martin Reisner
Martin Reisner melden

Ja, ebenso ein Dankeschön. Ich schätze (hoffe), das wird aber auch in allen anderen Medien Wind machen.

Martin Reisner
Martin Reisner melden

Für jemanden, der sich mit der FPÖ beschäftig hat, ist es nichts neues, dass da gelogen, betrogen, gehetzt, diffamiert, zu Gewalt und Mord aufgerufen wird. Vielleicht öffnet das ja dem einen oder anderen FPÖ Wähler, der nicht zu den rechtsextremen gehört die Augen ...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Verdammt nochmal @Reisner, Sie sind gut!!
Als altes FPÖ-Mitglied frage ich mich ernsthaft: Machen Sie hier Gratiswerbung für die FPÖ, oder werden Sie dafür bezahlt??
Sie sind ja eine wahre Marketing-Maschine und mit Gold nicht aufzuwiegen...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Aber vielleicht sind Sie ja auch bloß ein BLAUäugiger Optimist ;)
Danke trotzdem für Ihre Wortmeldung und weiterhin alles Gute...

Martin Reisner
Martin Reisner melden

Wenn man sich "War-Lord" nennt und sich anonym vermummt, erübrigt sich jede weitere Diskussion.

M-Hoff
M-Hoff melden

War-Lord, ist Herr Reisner Ihnen auf den Schlips getreten? ;)
Wäre das so perfekt für das Marketing der FPÖ würden Sie sich hüten auch nur einen Punkt darunter zu posten! :D

Thomas Giefing
Thomas Giefing melden

Bitte erstmal Beweise oder Bilder posten, bzw. konkrete Namen nennen. Als Leser ist absolut überhaupt nichts davon überprüf- oder nachvollziehbar. Nur ein Narr würde das alles blind glauben !!

Martin Reisner
Martin Reisner melden

Herr Giefing - Sie sind scheinbar nicht informiert. Ich habe hetzerische, rassistische Postings und Gewaltaufrufe mit eigenen Augen gesehen. Schauen Sie einfach mal auf die Facebookseite von HC Strache ...

chatcat99
chatcat99 melden

Herr Giefing - Beweise wollen Sie? Besuchen Sie einmal auf fb Seite der FPÖ Favoriten. Wie dort geschimpft und gehetzt wird spottet jeder Beschreibung. Dort finden Sie Beweise genujg.

zuzanka
zuzanka melden

LOL :D :D

stabilis melden

@Chatcat99 - War grade dort, also ich kann mich halten, so schlimm ist das nicht. Es ist in einer Demokratie halt so das es nicht nur eine linke Meinung sondern auch andere gibt - und das ist gut so, egal wie sie dazu stehen.

M-Hoff
M-Hoff melden

Herr Giefing, die Beweise finden Sie in der Printausgabe der aktuellen NEWS. Sie sind mannigfaltig vorhanden. Was sicherlich auch die Staatsanwaltschaft erfreuen wird ... :)

stabilis melden

Wo ist die Gruppe auf Facebook? Ich finde sie (leider) nicht......

M-Hoff
M-Hoff melden

Es ist eine geheime Grupe in die man eingeladen werden muss.

Ignaz-Kutschnberger

Bin ich hier richtig ??
Suche den DEUTSCHEN RINDERZUCHTVERBAND :)

Michael Klein-Hagn
Michael Klein-Hagn melden

omg, ich bin Mitglied dieser Gruppe und habe noch NIE "zahlreiche" Postings gegenüber Muslime, Hitlerverehrungen oder Beschimpfungen gegen Juden gesehen. Was ist das für eine Berichterstattung??????

Martin Reisner
Martin Reisner melden

Mitglied dieser Gruppe? Dann werde ich mir besser Ihren Namen merken ...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@Klein-Hagn...sind Sie im wehrdienstfähigen Alter??
Haben Sie Ihre Pflicht als österreichischer Staatsbürger beim Militär schon abgeleistet? Das ist das Mindeste, dass Sie Ihrem Vaterland und dem österreichischen Volke schuldig sind!!
Merken Sie sich das, Klein-Hagn !!!

M-Hoff
M-Hoff melden

Na denn, viel Vergnügen in der nächsten Zeit, Herr Klein-Hagn ...

melden

Wenn man die "Wahrheit" sagt, gilt man schon als Rassist! Kein Politiker traut sich über dieses Thema, alle haben die Hosen voll und wir Österreicher kann man auf den Kopf scheißen und wir rühren uns nicht!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Haben Sie meinen produktiven Beitrag jetzt löschen lassen??
Naja, wenn man mich hier nicht haben möchte, dann halt nicht... trotzdem schönen Abend noch

MaxCady melden

@die `wahrheit´ zu sagen bedeutet für dich also offen zum mord aufrufen (muslime anzünden, ausradieren usw) ...?
junge, junge...was leben für leute in diesem land....

Oberon
Oberon melden

@War-Lord, ein produktiver Beitrag von Ihnen? DAS muss ein Irrtum sein. ;-)

Tom Torres
Tom Torres melden

Jaja, sind ja nur Lausbuben(mädl)streiche :)....So isses halt das blaune Gesocks - aber sie sprechen halt den ungebildeten Idioten welche sie wählen aus der Seele

Oberon
Oberon melden

Die wahrhaft Gebildeten findet man in welcher Partei?? Schade, dass bei "solchen" Themen immer wieder mit der selben Masche gearbeitet wird. Wer eine kritische Meinung zu ungezügeltem Zuzug von meistens unqualifizierten Migranten/Asylwerbern usw. hat, der MUSS einfach Rechts sein. Schwache Argumente!

M-Hoff
M-Hoff melden

Ach nein! Das ist jetzt wirklich spannend!
Auch als Asylwerber muss man bereits über Qualifikationen verfügen! Es reicht also nicht mehr die Bedrohung im eigenen Land.

Tatsache ist allerdings, dass das Thema Einschränkung der internationalen Bewegungsfreiheit nun mal ein nationalistisches (im Ursprungssinne) Thema ist. Und der Nationalismus ist eben rechts. Das kann man ja auch ruhig zugeben.

Oberon
Oberon melden

Ich wusste nicht, dass ich es bei Ihnen mit einem Wortklauber zu tun habe. Asylwerber brauchen natürlich vorerst(!) keine Qualifikation, wollen sie aber in Ö bleiben, dann doch. Das verstehen Sie doch, oder?

Frage an Sie: Welchen Grund könnte es geben, dass ca. 75% der Asylwerber Männer sind? Geht's den Frauen in vorwiegend islamischen Ländern denn so gut, dass sie doch lieber zu Hause bleiben?

M-Hoff
M-Hoff melden

Doch ja, das verstehe ich! Herzlichen Dank für diese Erläuterung!
Wenn Sie Ihre Frage beantwortet haben wollen, dann empfehle ich Ihnen, sich mit den Menschen direkt darüber zu unterhalten, die es betrifft. Ich habe da so meine Vermutungen, aber ich fürchte die werden Ihnen nicht gefallen.

Oberon
Oberon melden

Ich hätte meine Frage gerne von Ihnen beantwortet gehabt, da Sie anscheinend Einblick in das Asylwesen haben. Aber - ich habe heute meinen großzügigen Tag und verzichte darauf. Es könnte peinlich für Sie werden. :-))

M-Hoff
M-Hoff melden

Entzückend!
Ader ich werde versuchen meine Antwort einfach abzufassen, die ich trotz Ihrer Rücksichtnahme zu geben bereit bin.
Gerade in den von Ihnen angesprochenen muslimischen Gebieten haben Frauen meist nichtmal die Möglichkeit zu fliehen, da sie fernab von Bildungsmöglichkeiten (inkl. z.B. Fahrerlaubnis) oft auch noch unter familiärer Beobachtung stehen. Akzeptabel?

Oberon
Oberon melden

Familiäre Beobachtung, wenn sie mit ihrem Ehemann samt Kindern flüchten wollten?? Unglaubwürdig hoch³!
Sagen wir es doch ganz offen: Die Männer sind fast ausschließlich Wirtschaftsflüchtlinge. Da Frauen in extrem islamisch geprägten Ländern eher selten arbeiten, würde ich DAS gelten lassen.

M-Hoff
M-Hoff melden

Da beweisen SIe jetzt aber profunde Unbildung! :D
Wie in den meisten Ländern, die nicht gerade der freien Welt angehören, ist es auch in den meisten islamischen Ländern üblich, dass der Begriff Familie viel enger gefasst wird und oft viele Generationen und Seitenzweige in unmittelbarer Nachbarschaft, wenn nicht gar unter einem gemeinsamen Dach leben.

Oberon
Oberon melden

Doch, das ist mir bekannt, dass zur Familie gehört, wer nur einmal zu Hause eingeladen war. Genau DAS ist auch das Problem. Nicht die engste Familie würde zu uns kommen, sondern alle, bis zum 5.Verwandtschaftsgrad. Mindestens.
Ende!!

M-Hoff
M-Hoff melden

Und da diese Menschen auch alle Familie haben kommen deren Verwandet auch und ... tja, dann haben wir sie alle hier und dort ist keiner mehr. Blöd, gell? Aber halt! Einer aus unserer Mitte wird uns dann in das menschenentleerte gelobte Land führen in dem die Sonne viel mehr scheint und wo es Ölquellen gibt die uns alle reich machen werden! *LACH*

Sorry aber das klingt paranoid!

Oberon
Oberon melden

Was SIE von sich geben, ist bloß Verbalemanation ohne kommunikative Signifikanz.
Wünsche noch einen segensreichen Tag des Kampfpostens! :-)

M-Hoff
M-Hoff melden

Ihr Wünsche in Ehren, aber ich suche mir höchstpersönlich aus, von wem ich Wünsche anzunehmen gedenke! :)

Festgestellt kann wieder ganz klar werden, dass anstelle von Argumenten ihrerseits ständig nur in den Schmutzkübel gegriffen wird. Das Verhalten kenne ich bereits zur Genüge.

M-Hoff
M-Hoff melden

Aus zweierlei Gründen kommt es auch immer wieder vor: 1. das Geschriebene kann kognitiv nicht verarbeitet werden (will ich Ihnen nicht unterstellen) und 2. der Argumentenpool ist geleert. Nun ja, anhand der bisher bereits dürftigen Argumentation und der mangelnden Bereitschaft zum eigentlichen Thema zu diskutieren, liegt es auf der Hand was Sache ist ...

Jurifetzn
Jurifetzn melden

ääähm.... zum letzten Absatz.... ist es denn etwa nicht so, dass Israel geil auf einen neuen Weltkrieg ist???

Dexters melden

Was hat das mit den Juden zu tun?
Wenn sie schon so allgemein daher reden kann ich auch sagen wir Österreicher sind alle Nazis! Was ja auch nicht stimmt!

Abgesehen das Israel dauernd im Kriegszustand ist (was ja stimmt),
sind sie ws nicht geil auf einen Weltkrieg oder hab ich den Einmarsch nach Europa verpasst, wenn ja dann entschuldige ich mich bei Ihnen.

Egon Stalin
Egon Stalin melden

""ääähm.... zum letzten Absatz.... ist es denn etwa nicht so, dass Israel geil auf einen neuen Weltkrieg ist???""

Wenn man keine Ahnung hat was man von sich gibt einfach besser die Schnauze halten - widerlicher Antisemit.

Elias Bauer
Elias Bauer melden

"ääähm.... zum letzten Absatz.... ist es denn etwa nicht so, dass Israel geil auf einen neuen Weltkrieg ist???"

Sie sollten sich vl. mal untersuchen lassen.

melden

...ägypten angegriffen, den Libanon angegriffen, Syrien angegriffen, die Palästinenser interniert..friedensstiftende Maßnahmen sehen wohl anders aus, oder?

melden

Zu Dexters "Einmarsch nach Europa" bezogen auf Israel...die Kuh, die man melkt, sollte man nicht schlachten....

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

...na wer sagts denn :)
Der Jeans-Verkäufer bringt ja doch noch bissl Leben in die ganze Sache *gg

melden

Klar, macht doch Spaß zu lesen, wie hier in beiden Richtungen abgedroschene Klischees bedient werden. Jetzt kommt dann gleich von einer bestimmten Seite das Notwehrargument und von der anderen die Hetzparolen.

M-Hoff
M-Hoff melden

Herr Jurifetzn, ich glaube es ist sinnvoll derartige Aussagen mit Beweisen zu unterlegen, oder sie ansonsten unter den Tisch fallen zu lassen. An zweiterer Stelle scheinen sie mir deutlich besser aufgehoben.

Haendl melden

@stabilis
AW zu :
„Kann es sein das die Österreicher einfach diese moslemische Überfremdung satt haben, einfach diese korrupten Politiker Lügen nicht mehr hören wollen? Es sind ganz einfache Gründe warum jemand die FPÖ wählt - Gründe die im Versagen der anderen Parteien liegen. „

AW:
Politik sollte uns helfen Zusammenzuleben und uns gerecht zu organisieren. –Egal wie viele es von und Menschen gibt, geben wird oder wie viele herbei bzw. hinzu kommen. Im Grunde sind wir alle gleich und suchen ein vertrautes sicheres heim wo wir willkommen sind.
jedeR der/die auf Missachtung stößt wird irgendwann verbittern und sich nicht zugehörig fühlen. dass ist völlig normal. Jedoch sollten Diejenigen die hier geboren sind und an ihrem „Heimatland“ festhalten wollen, bedenken dass sich alles im Leben dauernd verändert und dass man lernen muss Veränderung zu akzeptieren. Es wir nie wie es mal war und das soll es auch nicht! Neues ist gut, erweitert unser aller Weltbild und lässt uns voneinander lernen.
Politiker die meinen es wird alles besser wenn Wir unser Land für uns eingrenzen und oder Tradition bewahren („Weil ja früher alles besser war““--> So ein Blödsinn!!), wissen nur nicht wie man es besser macht und vertrauen darauf dass sich die dummen Menschen von ihnen und ihrem „mit dem Finger“ zeigen beeinflussen lassen.

Seite 3 von 3