FPÖ versucht sich an einem Gegenangriff:
Stellungnahme von NEWS-Verlagschef Voigt

Keine Anzeigen der FPÖ in der Verlagsgruppe NEWS Oliver Voigt: "Wir möchten solche Anzeigen nicht"

FPÖ versucht sich an einem Gegenangriff:
Stellungnahme von NEWS-Verlagschef Voigt © Bild: APA/Gindl

Die Verlagsgruppe NEWS hält fest, dass im Magazin NEWS keine FPÖ-Anzeigen veröffentlicht werden. Selbst wenn akquiriert wurde, haben der Chefredakteur und die Geschäftsführung definitiv abgelehnt. Außerdem hat - wie gestern auf www.derstandard.at/etat erschienen - das auch in der Verlagsgruppe erscheinende Magazin Woman FPÖ-Anzeigen ebenfalls abgelehnt.

Die Verlagsgruppe NEWS hält weiters fest, dass die News Networld Internetservice GmbH ein eigenständiges Online-Unternehmen ist und von einem eigenen Chefredakteur redaktionell geführt wird.

"Hiermit ist der Sachverhalt klar dargestellt und jegliche haltlosen Vorwürfe sind entkräftet. Wir möchten solche Anzeigen nicht", sagt Oliver Voigt, Herausgeber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe NEWS.
(red)

Kommentare

FPÖ und ÖVP Derzeit bin ich wirklich (muss ehrlich sein) von der ÖVP
und Herrn Pröll begeistert, denn während die SPÖ/ Grünen
usw. auf der FPÖ rumhacken, arbeitet die ÖVP konstruktiv!

Die FPÖ sollte für Polizei, Sicherheit etc. zuständig sein und
die ÖVP für die Finanzen, Familen und Sozialpläne! Die SPÖ
braucht keiner mehr und die könnte man alle in Pension
schicken und dadurch einen Teil der Mega Gagen sparen.

Dann wäre uns allen geholfen! Aber wozu SPÖ/ Grüne usw.
Geld für deren "Spitzenpolitikern" kassieren, ist mir echt
ein Rätsel?

FPÖ/ ÖVP wäre seit der Neuwahl eine bessere Alternative
und Strache sollte sich öffentlich und eindeutig von den
wirklich Rechtsextremen distanzieren!

Die Strategie macht auch Obama groß! Alle Fehler
eingestehen und versuchen neue Wege zu gehen!

Auslegung und Auffassung! Im Leben gibts "Auslegung" und "Auffassung"!

Alles was die FPÖ sagt wird sofort in die Lade Rassismus
und Hetze geschoben, um (in meinen Augen) vom eigenen
Mist abzulenken, aber in Zeiten von Internet und Recherche kann ich mir selbst ein Bild machen und da
schneiden leider auch andere Politiker, die jetzt laut
gegen Strache schreien, nicht sehr gut ab!

Wie viele Politiker haben Strache und die FPÖ schon als
Nazis bezeichnet und auch eindeutig auf Covern so
abgedruckt? Wenn die FPÖ so einen Wind machen würde,
dann wären jetzt viele Parteien ohne Mitglieder! Darüber
sollte man auch mal nachdenken!

Und warum ist Ariel Muzicant noch im Amt? Was der in
der Vergangenheit schon alles gesagt hat! Eigentlich
müßte der schon längst von selber zurückgetreten sein!
Da sagt jetzt keiner was?

Die Ironie an der Sache ist nur ... alle Politiker arbeiten derzeit daran die FPÖ und deren
Wähler schlecht zu machen und diese verstehen nicht,
warum die FPÖ so einen Zuwachs bekommt?

Na ganz einfach, weil die FPÖ sichtlich die einzige Partei
ist, die Probleme der Wähler (wenn auch sehr extrem)
ausspricht und die arbeitet!

Anstatt selbst endlich nach Neuwahlen Kasperltheater usw.
aktiv und konstruktiv an den Problemen zu arbeiten, haben
sie nichts Besseres zu tun, als eine Partei ständig nur zu
attackieren? Das ist doch schon alles ein Kindergarten
und nun wollen die Medien als Trittbrettfahrer hier auch
noch ordentlich mitkassieren ... so seh ich das!

Eigentlich eine Schande, wie einige wenige aus dem Übel
der Zeit und Krise nun auch noch Kapital rausholen unter
dem Deckmantel ... alles auf die böse FPÖ!

Meine Meinung!

melden

Atha Athanasiadis Schade, dass der Chefredakteur keine Kommentare zu
seinen "tollen Worten" zulässt. Spricht irgendwie für die
Kompetenz von Herrn Athanasiadis;)

Man nimmt zwar kein Geld von Parteien, die angeblich
Hass usw. predigen, aber von Parteien die um 80 Millionen
Steuergelder das Volk durch Neuwahlen verarschen
schon? Da frag ich mich, wenn man schon so großen
Wert auf angeblich "hochwertige" Sujets legt, warum
man dann Versprechen von Parteien druckt, die NIE
eingehalten wurden? Also entweder will man sich hier
selber in einer Art "heiligen" Schatten stellen, oder der
Herr Athanasiadis weiß eigentlich gar nicht, was er da
schreibt bzw. wie die anderen Inserate ausgesehen haben?

Wie auch immer ... durch die Einnahmen der letzten
Ausgaben wirds wohl auch nicht besser werden!


Meine Meinung!

melden

Re: Atha Athanasiadis zeig mir einen einzigen massenmedienterroristen auf der ganzen welt,der nicht abgrundtief korrupt ist??? warum sollte der "krieche" (hahaha) anders sein????

melden

keine fp anzeigen nun, da bin ich aber gespannt wie lange der anzeigenboykott durch die news verlagsgruppe andauert!
ein löblicher ansatz ist es alemal.

melden

Re: keine fp anzeigen Sehr "löblich", dass man auf diese Art und Weise die
Auflage und die Verkaufszahlen angehoben hat, obwohl
man ja die "Hetzkampagnen" der FPÖ so verurteilt ...
ähm ... und die Hetzkampagne von News ist aufeinmal
löblich? Moment mal ... gelten für unterschiedliche Menschen in Österreich nun auch unterschiedliche Regeln?

Also wenn die FPÖ was sagt, dann ist das also "böse"
und wenn News oder andere Politiker das gleiche machen,
dann ist das "gut"? Aber pocht man in Österreich nicht
auf Meinungsfreiheit? Das wäre der totale Widerspruch,
aber nennen wir es halt mal "löblich";)

Kann es sein, dass ein Herr Voigt eine rote Krawatte
trägt, weil er die SPÖ wählt, oder ist das nur "Zufall"?
Wie auch immer, dann kommen die Anzeigeneinnahmen
halt nicht von der FPÖ, sondern von der SPÖ;)

melden

fp einfach ignorieren da fühlen sich wohl einige (fpler) durch den artikel in ihrer ehre getroffen und reagieren in gewohnter weise.
meiner meinung nach erhält diese partei ohnehin viel zuviel presse- frei nach dem motto: bad news are good news. wie wärs einfach mal mit ignorieren- fp hin oder her, herr strache und konsorten hätten niemals soviel aufwind, würde ihnen nur halb soviel aufmerksamkeit gewidmet- wer spricht heute noch von haider´s bzö- die ist sang und klanglos aus den medien verschwunden.
zur verpolitisierung der medien: die gilt anscheinend nur wenns sie einer partei nützt. es gibt auch bei uns keine medien, die nicht politisch beeinflußt sind. dies fängt ja schon in den `kleinen bezirksblättern`an, und hört bei unserem ach so geliebten rundfunk auf. auch news ist davon nicht ausgenommen!

melden

Re: fp einfach ignorieren Also wenn DU es ok findest, dass öffentlich eine
österreichische Partei so zerissen wird, dann frag
ich mich echt nicht mehr, wer die "dummen" Wähler
der SPÖ und ÖVP sind;) Dann liegt die Antwort klar
auf der Hand ... DU musst einer davon sein;)

Naja, vielleicht gibts ja bald wieder eine tolle Neuwahl
um weitere 80 Millionen EURO Steuergelder und Leute
wie du akzeptieren dann wieder, dass man für das
Geld nur ein paar Gesichter austauscht. Das wäre
dann auch "in gewohnter Weise zu reagieren", nämlich
das annehmen, was gar nicht durch die Wähler
gewollt war! Nach dem Motto der SPÖ und ÖVP ...
schön, dass ihr alle wählen gewesen seid, aber euer
Zeichen ist uns egal und wir wussten schon vor der
Wahl, wie es danach weitergeht ... hauptsache Geld
verbrennen oder der EU schenken!

melden

Günther Kräuter Also ich denke man hat einfach die Situation erkannt
und diese dazu genutzt um das eigene Medium "News"
sowie die Verkaufszahlen anzuheben.

Alles andere ist nicht glaubhaft und an die "soziale"
Botschaft hinter dieser Aktion glaube ich schon gar
nicht ... wie gesagt, wer an fliegende Schweine glaubt,
der glaubt wahrscheinlich auch alles was Medien sagen!

Meine Meinung!

melden

Re: Günther Kräuter also, wenn du alle, die nicht deiner meinung sind für dumme ignoranten hältst, find ich das bedenklich, es gibt menschen, die mit dem was fpler daherreden nicht einverstanden sind!!!! muß deswegen noch lange kein schwarzer oder roter sein.
was bei volksverhetzung rauskommt haben viele noch selbst erlebt- denke, dass wir aus der geschichte lernen sollten und endlich den mut haben gegen rassistische schweine auftreten müssen!
das verharmlosen der meldungen eines hc strache nimmt bedenkliche ausmaße an!

Noch was ... Wenn Medien "eindeutig" politisch werden, dann finde ich
das auch mehr als nur fraglich, denn als Endverbraucher
will man sachliche und neutrale Redaktion lesen und keine
Medien-Hetz-Kampagne!

Darüber sollten die "großen" Medien Bosse mal
nachdenken!


Meine Meinung!
(Und auch wenn diese gelöscht wird, aber meine
eigene Meinung steht mir zu und die habe ich jetzt!).

melden

Wieder ein Kabarett! Also ich finde es faszinierend (armselig), dass man nun
eigentlich das tut, was man der FPÖ ständig vorwirft ...
nämlich man macht eine Hetzkampagne durch die Medien!

Medien, Politiker etc. haben in der jetzigen Zeit nichts
"Besseres" zu tun, als über eine andere Partei zu lästern?
Dadurch wird die Krise besser und die Glaubhaftigkeit
kurz vor der Wahl absolut in Frage gestellt!

Die SPÖVP müßen ja große "Angst" vor der FPÖ haben,
wenn man nun wieder (wie die Strache "Foto" Kampagne)
nur Schmutz wäscht, anstatt endlich etwas Konstruktives
zu leisten!

Und ich finde es auch mehr als nur fraglich, wenn hier
ständig "sachliche" Kommentare gelöscht werden! Von
Usern lebt eine Internetseite und diesen heben den Wert
eines Mediums, oder will man das auch nicht?


Meine Meinung!

darius21 melden

Re: Wieder ein Kabarett! ja, sachlich ist es nicht. aber von der menschlichen seite vertretbar. Wir brauchen keine neuen NAZIS mehr in Österreich!!! Keine Ahnung ob die meisten FPÖ Wähler einfach zu blöd sind, dass sie registrieren wo diese Partei sich befindet oder wirklich deren Gesinnung teilen. Sollte das so sein, kann ich nur sagen: lernt aus der Geschichte! Findet ihr gut, was vor 65 Jahren geschehen ist? Auf nichts anderes steuern die heutigen Rechten zu!! Wacht endlich auf!!
PS: an alle echten Rechtsradikalen: ich hab noch nie einen Rechten gesehen der sich intellektuell, physisch oder psychsich von anderen abhebt, die meisten sind ja wirklich eher geistig rückständige und plumpe, brutale Menschen.

AN News: Weiter so!!

melden

Re: Wieder ein Kabarett! Warum beleidigst du ALLE FPÖ Wähler und unterstellst
ihnen "Blödheit"? Sind SPÖVP Wähler denn intelligenter
nach der Neuwahl Verarschung? Ich bin FPÖ Wähler und
bin strikt gegen Ausländerfeindlichkeit und Hass, also
irgendwie passen deine Worte nicht ganz zur Realität!
Achja, du hast recht ... ich war mal dumm, weil ich mal
auf die SPÖ vertraut habe und diese als ehemaliger
Stammwähler unterstützt habe, aber mir reichts mit
der Volksverarschung dieser Partei! Und keine Sorge,
ich werd auch jetzt als FPÖ Wähler nicht zum "Nazi"!
Also immer diese haltlosen und dummen Argumente!
Ich kanns echt nicht mehr hören! Wennst FPÖ wählst
bist automatisch a "Nazi"!? Naja, wenn man weiterhin
SPÖ oder ÖVP wählt, dann ist man in meinen Augen
auch weiterhin zum dumm, um FPÖ Wähler kritisieren
zu können!

melden

Und gespannt... ... bin ich auch, wie lange es heute dauert, bis die Postings verschwunden sind & man den Artikel nicht mehr kommentieren kann.

melden

Re: Und gespannt... Ich finde das auch ziemlich "radikal". Wenn hier einem
gewisse postings nicht passen, dann wird der gesamte
Raum der User einfach kaltblütig zugemacht!

Ein Medium verweigert, wenn man es ganz genau nimmt,
die Kommunikation unter deren eigener User und das ist
auch sehr bedenklich, denn ein Medium soll doch auch
verbinden und eine Plattform für Diskussionen sein, oder
seh ich da was falsch?

Beleidigungen etc. verstehe ich absolut, wenn man diese
löscht, aber wenn man "alle in einen Topf wirft", dann ist
das ebenfalls sehr fraglich und spricht nicht sehr für das
Magazin!

Meine Meinung!

Seite 1 von 2