Formel 1 von

Team vom anderen Stern

Weltmeister Mercedes: Teamchef Wolff erklärt, wie der Titel verteidigt werden soll

Frontflügel von Hamilton © Bild: imago/Crash Media Group

Die diesen Sonntag in Australien startende neue Saison wird die härteste für Toto Wolff. Denn wenn im Albert Park in Melbourne die Motoren wieder aufheulen, beginnt für den Motorsportchef der Silberpfeile das Unternehmen „Titelverteidigung“. Und Mercedes hat vergangene Saison alles abgeräumt, was es in der Königsklasse des Motorsports zu holengibt – die WM-Krone bei der Konstrukteursmeisterschaft und Titel und Vize bei den Piloten.

Großmeister im Understatement

„Na klar wollen wir beide Titel wieder holen“, sagt er am Ende des NEWS-Interviews endlich mit jener Dynamik, mit der er das Team zusammen mit Aufsichtsratschef Niki Lauda in die Erfolgsspur gehievt hat. Und mit der er seine beiden Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg zurückpfiff, ohne sie aber einzubremsen, als die sich auf der Piste beinahe um Kopf, Kragen und Krone gebracht hätten. Zu Beginn des Gesprächs zeigte sich Wolff zurückhaltend, ja fast lethargisch, als hätte sein Team bei den Testfahrten Motorschäden en masse produziert – und keine Bestzeiten.

Die ganze Story finden Sie im aktuellen NEWS - das ab sofort immer am Samstag erscheint - in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als E-Paper-Version.

Kommentare