Doku von

Michael Schumacher: Familie
spricht zum ersten Mal

Seit dem tragischen Ski-Unfall von Michael Schumacher wird die Öffentlichkeit von der Formel-1-Legende abgeschirmt. In der ersten offiziellen Schumacher-Dokumentation, die im Dezember in die Kinos kommt, werden Ehefrau Corinna, seine Kinder Gina und Mick und Vater Rolf nun erstmals über ihn sprechen.

Michael Schumachers Leben kommt auf die große Leinwand. In der Dokumentation "Schumacher" über den Rekordweltmeister der Formel 1 werde auch bisher nie gezeigtes Archivmaterial zu sehen sein.

Familienmitglieder wie Ehefrau Corinna, Vater Rolf und seine Kinder Gina und Mick sollen in Interviews über den siebenfachen Champion der Königsklasse des Motorsports sprechen. "Michaels herausragende Karriere verdient es, 25 Jahre nach seinem ersten von insgesamt sieben Weltmeistertiteln gefeiert zu werden", wurde Schumachers Beraterin Sabine Kehm in einer Pressemitteilung zitiert.

Tragisches Unglück nach Karriere-Ende

2012 beendete Schumacher endgültig seine Karriere. Ein Jahr später verunglückte er beim Skifahren und erlitt schwere Kopfverletzungen. Seither wird Schumacher von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

2012 beendete Schumacher endgültig seine Karriere. Ein Jahr später verunglückte er beim Skifahren und erlitt schwere Kopfverletzungen. Seither wird Schumacher von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

Kommentare