FORMAT: Klimaikone Al Gore ist Stargast des mobile.futuretalk07 im Wiener Arsenal

Wird zu künftigen Mobilitätstrends Stellung nehmen 800 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur

FORMAT: Klimaikone Al Gore ist Stargast des mobile.futuretalk07 im Wiener Arsenal

Angeblich steht Mobilkom-Chef Boris Nemsic persönlich am 24. Oktober am Wiener Flughafen, um seinen prominenten Gastredner Al Gore mit einem Lexus Hybrid abzuholen. Dem Vernehmen nach bemüht sich auch Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, schon beim publicityträchtigen Termin dabei zu sein.

Die Klimaikone wird dann am Abend, der von ORF-Journalist Armin Wolf moderiert wird, ab circa 19 Uhr vor 800 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur knapp 40 Minuten zu den Zukunftsfragen rund um Mobilität und Klimaerwärmung referieren. Die Fragestellung an den Oscarpreisträger und Friedensnobelpreisträger lautet: "Is the future still mobile?"

Gore, der seit Jahren im Aufsichtsrat des Computerherstellers Apple sitzt, hatte bereits Anfang der 90er-Jahre in seinen politischen Funktionen auf die Bedeutung des Internets und der mobilen Kommunikation aufmerksam gemacht. Dementsprechend darf erwartet werden, dass er sich ausführlich Gedanken machen wird über Mobilitätstrends, die sich abzeichnen: wie etwa die Vermeidung von CO2 verursachender Fortbewegung und die stärkere Nutzung der mobilen Kommunikation (Voice over IP oder Videokonferenzen). Gore erhält für den Auftritt laut Mobilkom einen "sechsstelligen Euro-Betrag".

Die ganze Story finden Sie im aktuellen FORMAT 42/07!