Flugzeugabsturz in Kolumbien: Cessna
kracht in Universität: Sieben Tote

Mindestens fünf weitere Menschen verletzt

Bei einem Flugzeugabsturz in ein Universitätsgebäude in Kolumbien sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Die einmotorige Cessna 206 stürzte am Mittwoch kurz nach dem Start vom Flughafen von Medellin in eine Sporthalle der dortigen Hochschule und ging sofort in Flammen auf, wie die Behörden der rund 400 Kilometer nordwestlich von Bogota gelegenen Stadt mitteilten.

Alle fünf Insassen an Bord und mindestens zwei Menschen am Boden kamen demnach ums Leben. Fünf weitere Menschen mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Ursache des Unfalls war möglicherweise ein Motorschaden. Augenzeugen berichteten, die Maschine der Fluggesellschaft Nativa habe über dem Unigelände stark an Höhe verloren. Der Pilot habe offenbar noch versucht, auf einem Rasenplatz notzulanden, sei aber in die Wand der Sporthalle gerast.

(apa)