Flugschreiber des Crash-Fliegers gefunden:
Technischer Defekt als Ursache vermutet

Bereits neuntes Flugzeugunglück der Caspian Airlines Iran: Maschine ist kurz nach dem Start abgestürzt <br>Alle 168 Passagiere kommen im Flammeninferno um

Flugschreiber des Crash-Fliegers gefunden:
Technischer Defekt als Ursache vermutet © Bild: Reuters/Nikoubazl

Nach dem Flugzeugabsturz im Iran mit 168 Todesopfern konzentriert sich die Suche nach der Unglücksursache auf einen technischen Defekt. Der Pilot der Maschine könne vermutlich nicht für den Absturz verantwortlich gemacht werden, teilten die Behörden in Teheran mit. Suchmannschaften fanden inzwischen die drei Black Boxes der Unglücksmaschine, sie wurden bei dem Absturz teilweise beschädigt.

Der Absturz sei wahrscheinlich auf ein "technisches Problem" zurückzuführen, sagte der Leiter des Krisenstabs im iranischen Verkehrsministerium, Ahmed Madschidi. Allerdings gab es dafür bei den letzten aufgezeichneten Gesprächen zwischen den Piloten der seit 22 Jahren genutzten Unglücksmaschine und dem Tower nach Aussage des Chefs der iranischen Luftfahrtbehörde, Ahmed Momeni, keine Anzeichen. Die Gespräche seien "normal" gewesen und hätten keine Hinweise auf eine "technische Störung" enthalten, wurde Momeni von iranischen Staatsmedien zitiert.

Genauere Hinweise zur Unglückursache erhofften sich die Behörden von den Black Boxes der Tupolew, die am Donnerstag geborgen wurden. Flugdatenschreiber und Stimmenrekorder seien bei dem Absturz aber stark beschädigt worden, sagte Madschidi. Sollten die Experten in Teheran die Daten nicht auswerten können, würden die Black Boxes zu Analysen möglicherweise nach Russland geschickt, wo die Tupolew gebaut wurde.

An der Unglücksstelle bot sich den Rettungskräften ein Bild des Grauens. Die Körper der Opfer seien beim Absturz vollständig zerfetzt worden, sagte der Leiter der Einsatzkräfte. Die Überreste seien nach Teheran gebracht worden, eine Identifizierung der Opfer sei aber "unmöglich".

Die Tupolew-Maschine der iranischen Gesellschaft Caspian Airlines war am Mittwochmittag kurz nach dem Start in Teheran abgestürzt. Nach Berichten von Augenzeugen brannte das Flugzeug bereits in der Luft, bevor es auf einem Feld explodierte. (apa/red)