Wien von

Flughafen Wien wird Hauptbahnhof

Direkt-Anreise und Check-In von Salzburg und Linz soll schon ab 2015 möglich sein

Flughafen Wien mit Schriftzug © Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

Flugreisende werden sich über die Nachricht freuen. Für die regionalen Airports wie Salzburg, Linz oder Graz könnte es hingegen eine mittlere Katastrophe werden. Schon im kommenden Jahr wird der Flughafen Wien zu einer Art Hauptbahnhof für West-Österreich.

Die ÖBB werden ihre modernen Railjets und anderen Fernzüge spätestens Ende 2015 bis zum Flughafen Wien-Schwechat führen. Der Airport Vienna wird damit ein Verkehrsknotenpunkt. Kaum ein Flughafen ist öffentlich so rasch und unkompliziert erreichbar.

Aus Salzburg unter drei Stunden

Wer heute mit der Bahn aus der Landeshauptstadt Salzburg zum Flughafen Wien gelangen will, muss gut dreieinhalb Stunden Anreise und zweimaliges Umsteigen in Kauf nehmen. Im nächsten Jahr wird das wesentlich komfortabler. Man besteigt den Schnellzug dann in Salzburg, und in weniger als drei Stunden ist man bereits mitten am Flughafen und in wenigen Schritten beim Check-In-Schalter.

Der genaue Zeitpunkt der neuen Streckenführung hängt von der Eröffnung des neuen Wiener Hauptbahnhofs ab. Von ebendort bis zum Flughafen Wien werden es nur 15 Minuten Fahrzeit sein.

Aus St. Pölten wird man direkt in 50 Minuten zum Airport gelangen, aus Linz werden es 1 Stunde 40 Minuten sein. Wer aus Graz anreist, muss zwar noch ein Mal umsteigen, aber benötigt insgesamt auch knapp weniger als drei Stunden.

Flughafen-Chef Julian Jäger bei Bilanzpräsentation
© APA/GEORG HOCHMUTH Flughafen-Chef Julian Jäger spricht über Neuerungen in Wien

Regionale Flughäfen zittern

Diese kurzen Anreisezeiten rücken viele Bundesländer mit einem Schlag sehr nahe an den Flughafen Wien. Das bedeutet eine neue Konkurrenz für die Airports von Linz, Salzburg und Graz. Dabei sind die regionalen Flughäfen jetzt schon stark unter Druck, weil immer weniger Flüge angeboten werden. Erst kürzlich haben sich die Airport-Chefs von Salzburg und Innsbruck lauthals beklagt. In Klagenfurt wurde sogar schon darüber nachgedacht, den Flughafen zu schließen.

Airport City wächst in Wien-Schwechat

Dem Flughafen Wien hingegen wird die neue Anbindung einen Schub geben. Einerseits werden mehr Passagiere ab Wien fliegen, andererseits wird das Konzept der "Airport City“ wesentlich attraktiver.

Diese Standortentwicklung, die von den Flughafen-Vorständen Günther Ofner und Julian Jäger vorangetrieben wird, entwickelt den Airport als Wirtschaftsstandort mit umfangreichen Kongress- und Shoppingangeboten.

Die noch geheimen Baupläne sehen eine komplette Runderneuerung sowie wesentliche Erweiterung des Flughafens Wien vor.

Welche Projekte rund um den Flughafen noch anstehen und was man aus dem "Skylink"-Debakel gelernt hat, lesen Sie im aktuellen NEWS im Zeitschriftenhandel oder als E-Paper Version.

Kommentare

Mike Stanovsky

Unter den City Airport Train ist eine gute Wahl, wenn Sie Ihr Hotel im Zentrum ist und man nicht viel Gepäck haben. Aber wenn Sie nicht mit leichtem Gepäck reisen oder haben einen späten Flug, würde ich vorschlagen http://wientransfer.com/ für einen Flughafentransfer . Sie sind ziemlich bequem und zuverlässig.

Sogar am Flughafen ist es kein Nachteil das richtige Parteibuch zu haben. Zufällig sind IMMER SPÖ+ÖVP Parteigünstlinge dafür am besten Qualifiziert.

Seite 1 von 1