Fliegen & Menschen hören auf selbe Weise: Fliegenohr-Studie soll Hörgeräte verbessern

Forscher machen Hörvorgang der Drosophila sichtbar Überraschende Ähnlichkeit zwischen Fliege & Mensch

Fliegen & Menschen hören auf selbe Weise: Fliegenohr-Studie soll Hörgeräte verbessern

Ein Forscherteam vom Zoologischen Institut der Universität Köln ist dem Hörvermögen von Fruchtfliegen auf der Spur. Die Erkenntnisse sollen für eine Verbesserung von Hörgeräten beim Menschen dienen, denn das menschliche Ohr funktioniert gleich dem einer Fruchtfliege.

Seit knapp fünf Jahren arbeitet Martin Göpfert am Thema "Hörvorgänge bei Insekten". Der Wissenschafter hat bereits damals die Ähnlichkeit der Hörmechanismen von Mensch und Fliege erkannt und dazu genutzt, um den genauen Abläufen der Reizverstärkung im Ohr auf die Spur zu kommen.

Verbesserung von Hörgeräten
Die Erkenntnisse können dabei helfen, derzeitige Hörgeräte zu verbessern, deren Leistungen noch weit davon entfernt sind, das natürliche akustische Empfinden nachzubilden. Bei einer immer älter werdenden Gesellschaft sei das eine wichtige Aufgabe.

Vom Fliegen- zum Menschenohr
Die Wissenschaftler interessieren sich besonders dafür, wie der Schall im Inneren des Ohrs über Ionenkanäle in elektrische Signale umgewandelt wird. Den Kölner Forschern ist es gelungen, eine nicht-invasive Messmethode zu entwickeln, die diesen Vorgang nach außen sichtbar macht. Wenn sich der Ionenkanal öffnet, wackelt die Fliege mit den Antennen. Das ist mit dem Auge nicht sichtbar, kann aber mit einer Messapparatur nachgewiesen werden.

Überraschende Ähnlichkeit
In der jüngsten Studie hat das Team deutlich gemacht, wie ähnlich die Prozesse im Fliegenohr - am sogenannten Johnston-Organ - denen menschlicher Haarzellen im Innenohr tatsächlich sind. Der Signalübertragungs-Apparat bei Drosophila weist die gleichen Charakteristika auf wie jene winzigen Haarzellen im Innenohr des Menschen: Eine aktive Verstärkung der Signale sorgt dafür, dass die Empfindlichkeit höher wird, wenn der Schall leiser ist. (pta/red)