Fleischer prügelte Ehefrau bewusstlos:
4-jährige Zwillinge mussten Tat mitansehen

35-jährige Mutter schwebt weiterhin in Lebensgefahr Täter trat Opfer mit Füßen wiederholt gegen Kopf

Ein 33-jähriger Fleischhauer hat seine getrennt lebenden Ehefrau bewusstlos geprügelt. Die Frau befindet sich seit der Attacke in ihrer Wohnung in Wien-Floridsdorf in Lebensgefahr. Das vierjährige Zwillingspärchen des Paares musste den Gewaltausbruch laut Polizei mitansehen.

Der Fleischhauer und seine Ehefrau leben seit rund einem Jahr getrennt. Nach Angaben von Freunden bestand noch loser Kontakt. Es sei auch in der Vergangenheit zu Tätlichkeiten gekommen, die 35-jährige Mutter der Zwillinge habe aber nicht die Polizei eingeschaltet.

Besuch und Kinder mussten Gewalttat mitansehen
Als der Mann in die Wohnung in der Brünner Straße kam, hatte seine Ehefrau Besuch von einer Freundin. Als es zu einem Streit kam, konnte weder die Anwesenheit der Freundin, noch die der beiden vierjährigen Mädchen den Gewaltausbruch verhindern.

Der 33-Jährige trat mit den Füßen gegen den Kopf seiner Frau. Die 35-Jährige trug lebensgefährliche Schädelverletzungen davon. Während der Mann flüchtete, rief die Freundin Polizei und Rettung. Nach dem 33-Jährigen wird gefahndet. Um die Kinder kümmern sich einstweilen Bruder und Schwägerin des Opfers.

(apa/red)