Sona MacDonald von

Genießen im Le Bol

FIRST Gourmet: Wo die Josefstadt-Schauspielerin französische Lebenslust auslebt

Sona MacDonald im Le Bol © Bild: Lukas Ilgner

Sona MacDonald genießt in ihrem Lieblingsrestaurant "Le Bol" französische Küche und die Herzlichkeit des Teams gleichermaßen.

Nach einer scheinbaren Ewigkeit ohne ein auch nur halbwegs passables Angebot an französischer Cuisine in der Bundeshauptstadt sprießen seit einigen Jahren frankophile Lokale aller Preisklassen wie die Champignons aus dem Wiener Boden. Zu den authentischsten gehört dabei seit knapp zehn Jahren das "Le Bol" im Herzen der Innenstadt. Auch Josefstadt-Schauspielerin Sona MacDonald ist dem Flair des charmanten Bistros verfallen und zählt zu den Stammgästen. "Seit meiner Jugend habe ich eine große Affinität zu Frankreich", erzählt die Aktrice. Deshalb kehrt sie auch immer wieder gerne in dem kleinen Lokal am Neuen Markt ein: "Ich mag die Authentizität, die hier zelebriert wird – sogar die Kellner sprechen Französisch!"

Ein Favorit auf der Speisekarte ist für die 51-Jährige ebenfalls rasch gefunden: Ein Salat Canebière mit schottischem Räucherlachs muss es für die gebürtige Wienerin mit schottischen Wurzeln natürlich sein. "Ich esse am liebsten Salat, und das in den verschiedensten Variationen", so die Mimin, die derzeit in "Forever Young" gemeinsam mit den Publikumslieblingen Otto Schenk, Kurt Sobotka und Gideon Singer auf der Bühne zu sehen ist.

Nicht minder schätzt die Schauspielerin die amerikanische Südstaaten-Küche: "Ich habe oft mit meinem Vater in South Carolina Thanksgiving gefeiert, und es war jedes Mal ein kulinarisches Fest", schwärmt Sona MacDonald. Und wie sieht es mit ihren eigenen Kochkünsten aus? "Mehr als ein paar Standards kann ich leider nicht – ich esse wohl lieber, als ich koche", gesteht sie lachend.

Blitzrezept aus dem "Le Bol" - Salat Canebière

Zutaten für 1 Pers.: 1 Kopf Eichblattsalat, 3 dünne Scheiben schottischer Räucherlachs, 1 Kugel Mozzarella, 4 Tomaten, frische Dille, 1 Zitronenscheibe, 4 EL Walnussöl, 2 EL Himbeeressig, 1 TL Senf, 1 TL Honig, Salz und Pfeffer.

Zubereitung: Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Tomaten und Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und mit Dille, Zitrone und Lachs garnieren. Dressing: Öl und Essig in einen Shaker, dann Senf und Honig dazumischen und kräftig schütteln, bis das Dressing eine cremige Konsistenz erreicht hat. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lesen Sie den Genuss-Rap mit Sona MacDonald und mehr über die Welt der feinen Genüsse in FIRST 02/2013.

Kommentare