Im Kino von

Die Filmstarts der Woche

Skurrile Mordermittlungen in der bayrischen Provinz und es wird wieder schlumpfig

Dampfnudelblues © Bild: Constantin Film Verleih

Mit einem höchst amüsanten Kriminalstück aus der bayrischen Provinz, startet "Dampfnudelblues" ab heute in den Kinos. In der ersten Verfilmung der erfolgreichen Krimireihe spielen neben Nina Proll auch Michael Ostrowski und Robert Palfrader mit. Außerdem können sich die großen und kleinen Kinobesucher auf ein verschlumpftes Abenteuer mit "Die Schlümpfe 2" freuen, und in "Conjuring" sorgt ein verfluchtes Haus für Angst und Schrecken.

Dampfnudelblues

Ein Schuldirektor wird bedroht - und stirbt. Selbstmord oder Mord? Diese Frage treibt den Dorfpolizisten Franz Eberhofer gewaltig um. Entgegen aller Dienstanweisungen will er herausfinden, wie der nicht sonderlich beliebte Pädagoge zu Tode gekommen ist. Bei seinen Ermittlungen entdeckt er geheime Seiten des biederen Schulleiters und sorgt in dem auf Anständigkeit bedachten niederbayerischen Provinznest für großen Aufruhr. Ed Herzog hat die Verfilmung des Alpenkrimis "Dampfnudelblues" von Rita Falk mit Sebastian Bezzel und österreichischen Stars wie Robert Palfrader, Simon Schwarz und Michael Ostrowski besetzt.

"Dampfnudelblues" (D 2013, 90 min)
Regie: Ed Herzog
Mit: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Robert Palfrader
Web: http://www.dampfnudelblues.de
Kinostart: 1. August

Conjuring

James Wan hat sich im Horror-Genre bereits mit Werken wie "Saw" oder "Insidious" einen Namen gemacht. Nun erzählt der aus Malaysia stammende Regisseur in "The Conjuring" (Originaltitel) von einer Familie, deren einsam gelegenes Farmhaus in Rhode Island von Dämonen heimgesucht wird. Hilfe holt sich die Familie Perron bei renommierten Dämonologen. Gleich am Startwochenende konnte das Gruselwerk mit einem Budget von 20 Millionen Dollar in den USA mehr als 40 Millionen Dollar einspielen.

"Conjuring - Die Heimsuchung" (USA 2013, 112 min)
Regie: James Wan
Mit: Patrick Wilson, Vera Farmiga, Ron Livingston
Web: http://wwws.warnerbros.de/theconjuring
Kinostart: 1. August

Die Schlümpfe 2

Die kleinen Blauen mit den weißen Mützen sind wieder da: In "Die Schlümpfe 2" verschlägt es die niedlichen Zauberwaldbewohner nach Paris. Dorthin hat der böse Zauberer Gargamel nämlich die blonde Schlumpf-Dame Schlumpfine entführt. Sie soll ihm helfen, aus seinen frechen, selbst erschaffenen, graugesichtigen Lümmeln echte blaue Schlümpfe zu machen. Zwei Jahre nach ihrem ersten 3D-Abenteuer kommen die Schlümpfe zurück auf die Leinwand. Reale Darsteller wie Hank Azaria als Bösewicht Gargamel und Neil Patrick Harris als menschlicher Schlumpf-Freund Patrick ergänzen die computeranimierten Schlümpfe.

"Die Schlümpfe 2" (USA 2013, 105 min)
Regie: Raja Gosnell
Mit: Jayma Mays, Neil Patrick Harris, Hank Azaria
Web: http://www.dieschluempfe2.de
Kinostart: 2. August

Ein griechischer Sommer

Regisseur Olivier Horlait erzählt in seiner Komödie von der anrührenden Freundschaft zwischen einem mutterlosen Buben und einem Pelikan auf einer kleinen Insel im Mittelmeer. Doch das ist nur die vordergründige Geschichte. Im Mittelpunkt dieses Jugendfilms steht das schwierige Verhältnis zwischen Vater und Sohn, das seit dem Tod der Mutter von Schweigen und Lieblosigkeit geprägt ist. Erst durch den Pelikan finden die beiden wieder zusammen. Kultregisseur Emir Kusturica ("Schwarze Katze, weißer Kater") gibt den leicht verlotterten, einsilbigen Vater.

"Ein griechischer Sommer" (F/GR 2011, 92 min)
Regie: Olivier Horlait
Mit: Emir Kusturica, Thibault Le Guellec, Francois-Xavier Demaison
Web: http://www.ein-griechischer-sommer.de
Kinostart: 2. August

Jackie - Wer braucht schon eine Mutter

Obwohl sie Zwillinge sind, haben Sofie und Daan in dem Film "Jackie - Wer braucht schon eine Mutter" wenig gemein: Während Sofie allein und nur für ihre Arbeit als Redakteurin lebt, ist Daan verheiratet und recht häuslich. Ein Anruf aber verändert das Leben der beiden komplett: Die Mutter von Sofie und Daan liegt in den USA im Krankenhaus, ein komplizierter Knochenbruch. Da sie bei schwulen Vätern aufgewachsen sind, haben sie ihre biologische Mutter nie kennengelernt. Zusammen reisen Daan und Sofie gen New Mexico. Holly Hunter ("Das Piano") spielt die Mutter in diesem von Antoinette Beumer inszenierten Drama. Die beiden niederländischen Hauptdarstellerinnen, Jelka und Carice van Houten, sind auch im wahren Leben Schwestern.

"Jackie - Wer braucht schon eine Mutter" (NL/USA 2012, 98 min)
Regie: Antoinette Beumer
Mit: Holly Hunter, Carice van Houten, Jelka van Houten
Web: http://www.jackie-derfilm.de
Kinostart: 2. August

Paulette

Die rüstige Paulette ist 80 und lebt in einem verrufenen Vorort von Paris. Was ihr Sorgen bereitet, ist ihre kleine Pension, mit der sie kaum mehr die Miete bezahlen kann. Eines Tages fällt ihr Marihuana in die Hände. Paulette riecht das Geschäft ihres Lebens. Sie wird zur Dealerin und greift dabei auch auf ihre Backkünste als ehemalige Konditorin zurück. Mit "Paulette" zeichnet Jerome Enrico eine originelle Komödie.

"Paulette" (F 2012, 87 min)
Regie: Jerome Enrico
Mit: Bernadette Lafont, Carmen Maura, Dominique Lavanant
Web: http://www.paulette-film.de
Kinostart: 2. August

Endstation Krasnokamensk

Vor 40 Jahren fanden Geologen in der sibirischen Steppe knapp vor der chinesischen Grenze Uran. Daraufhin wurde die "geheime Stadt" Krasnokamensk gegründet, die lange Zeit auf keiner Landkarte zu finden war. Heute ist dort Asiens größte Uranmine und ein Straflager. 16 Jahre lang lebte Olga Delane in Krasnokamensk – nun kehrt sie nach 16 Jahren Berlin in Begleitung von Co-Regisseurin Marianne Kapfer wieder zurück an diesen Ort, an dem viele Menschen viel zu jung sterben.

"Endstation Krasnokamensk" (D/RUS 2013, 87 min)
Regie: Olga Delane, Marianne Kapfer
Web: http://www.krasnokamensk-film.com
Kinostart: 2. August

Un Amor - Eine Liebe fürs Leben

Einst erfuhr Lisa in ihrer Schulzeit mit Lalo und Bruno die ersten Liebeswirren. Nun, 30 Jahre später, kehrt sie nach Buenos Aires zurück. Sie steht mitten im Leben - und dennoch will sie wissen, was aus den Burschen von damals geworden ist. Und was von der Leidenschaft von damals noch übrig ist.
"Un Amor - Eine Liebe fürs Leben" (ARG 2012, 99 min)

"Un Amor - Eine Liebe fürs Leben"
Regie: Paula Hernandez
Mit: Diego Peretti, Elena Roger, Luis Ziembrowski
Web: http://www.trigon-film.org/de/movies/Un_amor
Kinostart: 2. August

Kommentare