Filmkritik von

M:I 5 Rogue Nation:
Cruise wird immer besser

So sehenswert ist der neue Action-Streifen mit der authentischen Hollywood-Ikone

Man könnte das durchaus als Kompliment auffassen: Ehe die Terrororganisation "The Syndicate" ihre Weltherrschaftspläne verwirklichen kann, muss vorrangig der österreichische Kanzler beseitigt werden. Weshalb das so ist, bleibt zwar unklar. Doch die Folgen sind so spektakulär wie der Film selbst: Wenn sich Tom Cruise als Special Agent Ethan Hunt mit der ansehnlichen Kollegin Rebecca Ferguson vom Dach der Wiener Staatsoper abseilt, erreichen die 20 Wien-Minuten des Films ihren Höhepunkt.

© REUTERS/Leonhard Foeger Cruise als Produzent und Hauptdarsteller

Solche Weltverschwörungsgeschichten sind nichts Neues und oft abgeschmackt, wenn sie nicht im "James Bond"- Rahmen stehen. Ganz anders im fünften Teil der durch Tom Cruise zur Legende gewordenen Abenteuersaga. Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie verwebt ein fein verzweigtes Thriller- Kammerspiel mit präzise choreografierten Kampf-und Actionszenen. Im Zentrum steht Produzent und Hauptdarsteller Tom Cruise. Seit 30 Jahren, seit er in "Top Gun" den Kampfpiloten Maverick gab, ist sein Name Synonym für authentisches Kino- Heldentum. Daran hat sich nichts geändert. Egal ob er sich an ein abhebendes Flugzeug hängt oder Verfolgungsjagden per Auto und Motorrad absolviert: Er macht alles selbst und wirkt dabei noch authentischer als zu Beginn der Reihe anno 1996.

  • Weltpremiere von "Mission: Impossible Rogue Nation"
    Bild 1 von 13 © Bild: APA/HERBERT NEUBAUER

    Weltpremiere zu M:I 5 in Wien: Die besten Bilder!

  • Weltpremiere von "Mission: Impossible - Rogue Nation"
    Bild 2 von 13 © Bild: APA/EPA/HERBERT NEUBAUER

    Hauptdarstellerin Rebecca Ferguson war ebenfalls nach Wien gereist.

Simon Pegg ergänzt famos als Agentenkollege. Auch bei der restlichen Besetzung wählte man aus der ersten Liga von Könnern. Sean Harris ist ein fabelhafter Bösewicht, Alec Baldwin und Jeremy Renner verfügen über "Casablanca"- fähigen Humor. Eine Luxusbesetzung ist der Theatermann Simon McBurney als Londoner Gentleman-Agent. Mehr als nur großes Kino.

Tom Cruise und seine Film-Stunts

Unglaublich! Tom Cruise' waghalsiger Flugzeug-Stunt für den neuesten "Mission Impossible" Steifen lässt einen den Atmen anhalten. Den 53-Jährigen scheint so schnell nichts abzuschrecken.

Kommentare