Festspiele von

Filmfestival Cannes eröffnet

"La tete haute" mit Catherine Deneuve und "Mad Max" bildeten Auftakt

Cannes Eröffnung © Bild: Reuters/Yves Herman

In Cannes haben am Mittwochabend die 68. Filmfestspiele mit einer Würdigung der Frauen und der Schauspielerinnen begonnen. "Ich erkläre das 68. Festival von Cannes für eröffnet. Danke an alle!", sagte Julianne Moore im Festivalpalast der Stadt an der französischen Cote d'Azur.

Das Filmfestival Cannes ist höchst kontrastreich gestartet. Während am Donnerstag Tom Hardy und Charlize Theron in "Mad Max: Fury Road" ein höllisches, pumpendes Action-Inferno durchkämpften, waren die Festspiele einen Abend zuvor mit leiseren Tönen eröffnet worden: In dem Sozialdrama "La tete haute" versucht Catherine Deneuve als Jugendrichterin, einem jungen Kleinkriminellen zu helfen.

Cannes Eröffnung
© Reuters/Eric Gaillard Julianne Moore bei der Eröffnungsgala

Tom Hardy gibt in dieser Neuauflage der "Mad Max"-Reihe die Hauptfigur, die zuletzt Mel Gibson verkörpert hatte. Dieses Mal flieht Max durch eine apokalytische Welt quer durch eine karge Wüste. Regisseur George Miller inszeniert eine spektakuläre und Testosteron geladene Verfolgungsjagd voller Explosionen, die schließlich nur im noch zugespitzteren Finale gipfelt. Immer mit dabei: Furiosa (Charlize Theron), die Max als weibliche Kampfmaschine in nichts nachsteht. Bei einer ersten Festival-Vorführung in Cannes gab es für dieses Action-Spektakel gleich mehrfach Szenenapplaus.