Leben von

Diese Filme waren mal Spiele

Normalerweise kein Qualitätskriterium, aber diese Movies sind durchaus sehenswert

Resident Evil © Bild: imago stock&people

Wenn aus einem Videospiel ein Hollywood-Movie wird, darf man in Sachen Sehenswürdigkeit gerne mal grundskeptisch sein. Viele Filme, die auf Spielen basieren, sind nämlich leider äußerst platt und lassen in Sachen Handlung zu wünschen übrig. Es gibt aber auch lobenswerte Ausnahmen. Wir haben fünf Games-Filme für Sie, die sich durchaus sehen lassen.

1. Tomb Raider

"Tomb Raider" ist der wohl bekannteste Games-Movie und auch seine Fortsetzung "Die Wiege des Lebens" war ein Erfolg im Action-Segment. Das wirklich Sehenswerte an beiden Teilen ist natürlich die Hauptdarstellerin: Angelina Jolie als Lara Croft - einfach wow! So wow, dass sie die zwei Filme, die keinen Award-Anspruch haben, zu unterhaltsamen Highlights macht. Viele Zuseher haben Jolie erst in "Tomb Raider" kennengelernt und "Lara Croft" gilt als ihre Paraderolle. Diese wurde vom Schöpfer des Spiels, Toby Gard, als weiblicher Indiana Jones konzipiert.

Abgesehen davon merkt man dem Film auch an, dass dafür durchaus Geld in die Hand genommen wurde. Hochwertige Special Effects und anspruchsvolle Filmsets zahlen sich einfach aus.

Lara Croft
© imago/United Archives

2. Hitman

In diesem Jahr kam "Hitman: Agent 47" ins Kino. Wesentlich sehenswerter ist allerdings "Hitman" aus 2007. Nicht falsch verstehen - ein richtig guter Film ist auch diese Version nicht, aber man schaut ihn sich einfach gerne an. Hauptdarsteller Timothy Olyphant und äußerst gelungene Actionszenen entschädigen für so manchen hölzernen Dialog und einige dünne Storylines. Auch in der gleichnamigen, dänischen Spielserie geht es um einen im Genlabor erschaffenen Auftragskiller (Codename 47), der emotionslos tötet.

Hitman
© imago stock&people

3. Mortal Kombat

Christopher Lambert in der Filmadaption (1995) des gleichnamigen Computerspiels. Der Film kam nur drei Jahre nach Erscheinen des Games in die Kinos. Die Handlung: Alle 1.000 Jahre findet das Mortal-Kombat-Turnier statt, bei dem sich Abgesandte des Bösen mit irdischen Martial-Art-Kämpfern bekriegen. Und bei dem gezeigten Aufeinandertreffen geht es nicht nur um einen Sieg sondern gar um die Rettung der ganzen Welt. Wer genialen Filmszenen und einem 90er-Charme etwas abgewinnen kann, ist hier genau richtig.

Mortal Kombat
© imago stock&people

4. Prince of Persia

"Der Sand der Zeit" ist der Untertitel dieser filmischen Umsetzung des Spiels "Prince of Persia" und verrät Unwissenden sofort, dass es sich hier um ein Wüstenabenteuer handelt. Jake Gyllenhaal und Gemma Arterton schlagen sich durch das Persien des 6. Jahrhunderts. Jerry Bruckheimer sorgte für phänomenale Locations und Gyllenhaal machte sich als Actionheld überraschend gut.

Hier passen Geschichte, Action und Unterhaltung! Das ursprüngliche Spiel wurde übrigens 1989 für den Apple II entwickelt und unterschied sich von anderen Spielen dieser Zeit vor allen Dingen dadurch, dass mit Schwertern gekämpft wurde.

Prince of Persia
© imago stock&people

5. Resident Evil

Oh, Milla Jovovich, du bist die ultimative Actionheldin! Als Alice kämpft sie gegen Zombies und tödliche Viren. Sie sieht dabei selbstverständlich fabelhaft aus und schlägt sich aus den ausweglosesten Situationen gekonnt heraus. Die mehrteilige Filmreihe (aktuell wird der sechste Teil "The Final Chapter" gedreht) basiert auf einer Videospielreihe der japanischen Softwarefirma Capcom.

Resident Evil
© imago stock&people

Kommentare