Erotik-Film von

"Fifty Shades of Grey": Eine Version fürs Porno-Kino

Hardcore-Version der Sado-Maso-Verfilmung geplant. Plus: Erste Drehbilder.

Erotik-Film - "Fifty Shades of Grey": Eine Version fürs Porno-Kino

Wer „Fifty Shades of Grey“ gelesen hat, kann sich kaum vorstellen, die Verfilmung in einem normalen Kino anzusehen. Zu prekär sind manche Szenen. Dafür scheint nun die Lösung gefunden worden zu sein: Der Film soll in zwei Versionen kommen. Einmal in der Light-Version und einmal in der Hardcore. Zweitere soll jedoch nur in Porno-Kinos zu sehen sein.

Millionenfach verkaufte sich der Erotik-Bestseller „Fifty Shades of Grey“ von E.L. James. Nun wird das Sado-Maso-Werk bereits verfilmt, mit Jamie Dornan und Dakota Johnson in den Hauptrollen als Christian Grey und Anastasia Steele. Doch die vielen Fessel- und Sex-Szenen sind wohl zuviel fürs normale Kino und so soll es nun eine harmlose Version geben und auch eine Hardcore-Version, die ganz nah an der Buchvorlage gedreht werden soll. Zweitere soll jedoch nur in Porno-Kinos gezeigt werden, wie Produzent Brunetti verlautbaren ließ. Der Produzent stellt sich das so vor, dass das Publikum zuerst die Light-Version im normalen Kino ansieht und wer dann Lust auf mehr hat, soll ins Porno-Kino kommen. Ein doppeltes Abcashen also.

Dreh hat begonnen

Einstweilen sind in Vancouver bereits die Dreharbeiten zu dem Film begonnen. Dabei zu sehen sind vorerst allerdings nur harmlose Szenen: Jamie Dornan und Dakota Johnson beim gemeinsamen Tee-Trinken in einem Kaffeehaus. Bekannt wurde im Zuge der ersten Dreharbeiten auch, dass ein weiterer Star dem Cast zugefügt wurde: Popstar Rita Ora wird als Christian Greys jüngere Schwester Mia zu sehen sein.

Film startet erst 2015

Der Film startet allerdings erst 2015 in den Kinos – die Sonderlizenz zum Porno dürfte wohl nicht ganz so einfach zu bekommen sein.

Kommentare