Fakten von

Feuerwehreinsatz nach
Brandalarm im Krankenhaus Eisenstadt

Kleinbrand wurde vermutlich von defekter Lampe ausgelöst

Ein Kleinbrand im Krankenhaus Eisenstadt hat am Mittwochabend für einen Brandmeldealarm gesorgt. Die Stadtfeuerwehr war mit 15 Mitgliedern ausgerückt, bestätigte der Sprecher der Stadtfeuerwehr Eisenstadt, Florian Bencic, am Donnerstag einen Bericht des ORF Burgenland. Der Brand wurde vermutlich von einer defekten Lampe ausgelöst. Es gab keine Verletzten.

Die Einsatzkräfte waren gegen 20.15 Uhr zu dem Brand im Bereich der Rettungszufahrt gerufen worden. Es habe jedoch keine Gefahr für die Patienten bestanden, sagte Bencic. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Kommentare