Fakten von

Fernheizwerk im Bezirk
Mistelbach durch Brand zerstört

Ursache vorerst nicht bekannt - Feuerwehren mit 140 Mann im Löscheinsatz

In Poysbrunn (Bezirk Mistelbach) ist Montagfrüh das Fernheizwerk durch einen Brand komplett zerstört worden. 13 Feuerwehren mit 140 Mann standen laut Franz Resperger vom Landeskommando im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand.

Polizeiangaben zufolge hatte ein Anrainer gegen 5.20 Uhr die Flammen in der Hackschnitzelanlage bemerkt. Beim Eintreffen der ersten Löschtrupps stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand. Die Ursache für das Feuer war vorerst nicht bekannt. Wegen des Funkenflugs mussten drei Häuser am Ortsrand von Poysbrunn vor einem möglichen Übergreifen der Flammen geschützt werden, berichtete Resperger.

Im Laufe des Tages waren die Helfer laut Polizei mit dem Ausräumen des brennenden Hackgutes beschäftigt. Die weiteren Löscharbeiten werden vermutlich noch bis in die Abendstunden andauern.

Kommentare