Felipe & Letizia von

Piffe für das Kronprinzenpaar

Beim Opernbesuch in Barcelona wurden die Royals nicht unbedingt freudig empfangen

Felipe und Letizia von Spanien bei einem Opernbesuch © Bild: imago stock&people

Der spanische Kronprinz Felipe und Prinzessin Letizia sind beim Besuch einer Oper in Barcelona vom Publikum mit Pfiffen empfangen worden. Wie die spanische Presse berichtete, gab es nur von einem kleinen Teil der Zuschauer Beifall, als das Prinzenpaar auf der Ehrentribüne des Opernhauses "Gran Teatre del Liceu" Platz nahm. Der Applaus sei von den Pfiffen deutlich übertönt worden. Das Ansehen des spanischen Könighauses hat zuletzt durch Affären gelitten. Zudem ist Barcelona die Hauptstadt der autonomen Provinz Katalonien, wo in den vergangenen Monaten die separatistischen Töne immer lauter wurden.

THEMEN:

Einige Besucher hätten dem Thronfolger und seiner Frau auf Katalanisch zugerufen: "Foteu el Camp" ("Haut von hier ab"). Felipe und Letizia hatten auf Einladung des Opernhauses am Donnerstag die komische Oper "L'Elisir d'Amore" (Der Liebestrank) von Gaetano Donizetti besucht.

Felipe und Letizia von Spanien bei einem Opernbesuch
© imago stock&people Felipe und Letizia in der Oper

Pfiffe wie jetzt beim Besuch des Prinzenpaars gelten in dem Opernhaus als ziemlich ungewöhnlich. Allerdings stand die Königsfamilie durch die Affäre um die Elefantenjagd von König Juan Carlos und durch den Finanzskandal um den königlichen Schwiegersohn Inaki Urdangarin zuletzt stark in der Kritik.

Das katalanische Parlament hatte Ende Jänner in Barcelona mit großer Mehrheit eine Resolution verabschiedet, mit der Spaniens wirtschaftsstärkste Region für sich das Recht auf Selbstbestimmung in Anspruch nahm. Das spanische Verfassungsgericht in Madrid setzte die Souveränitätserklärung der Region Katalonien später vorläufig außer Kraft. Die Richter entschieden, eine Verfassungsklage der spanischen Regierung gegen die Deklaration zuzulassen. Bis zu einer endgültigen Entscheidung des Gerichts über die Klage sei die Erklärung einstweilen aufgehoben.

Kommentare

space23

Oliver Berg: Ich lebe seit knapp 15 Jahren in Spanien und man kann nicht alle in einen Topf werfen. Es gibt sehr wohl Kultur - man muss nur die Augen aufmachen. Wie sich die royale Familie in Spanien gibt.... da sind Pfiffe noch zu wenig - soviel dazu. und man wird sehen wie weit sie noch sinken. Kann genau so sagen, die Wiener sind ewig grantig....vamos a ver....

Oliver-Berg

Spanier hatten noch nie Kultur. Wie man sieht, wie sie in Andalusien mit Ihrer Umwelt und den arbeitenden Menschen umgehen, grauenhaft.

Was kann das Prinzenpaar dafür, dass der Juan Carlos eine abgehobene Art hat seinen Lifestyle samt deutlich jüngerer Geliebten in Afrika zur Schau zu stellen.

Seite 1 von 1