No Go von

Das sind die größten
Fehler beim Daten

Was man überhaupt nicht tun sollte: Das sagt "Der große Elmayer" dazu!

No Go - Das sind die größten
Fehler beim Daten © Bild: Spiderstock

Erste Verabredungen sind für die meisten von uns eine große Herausforderung. Ein Date muss überhaupt nicht perfekt laufen, damit es ein Erfolg wird. Aber es gibt ein paar Dinge, die beginnende Sympathien schnell im Keim ersticken können. "Der große Elmayer" verrät uns, was man tunlichst vermeiden sollte.

Thomas Schäfer-Elmayer weist in seinem neuen Nachschlagewerk über das Benehmen darauf hin, dass die Umgangsformen beim Verabreden natürlich immer davon abhängen, wie alt die datenden Personen sind und in welcher (Lebens-)Situation sie sich befinden.

Auch interessant: "Kann sein, dass man Benimmregeln auch mal über Bord werfen muss"

Unabhängig davon gibt es dennoch ein paar Fettnäpfchen, die man bereits im Vorfeld relativ leicht beiseiteschieben kann, um sich dann auf das Wesentliche zu konzentrieren: Sein neues Gegenüber!

Die schlimmsten Fehler beim Date

  • Nicht erscheinen
  • Kurzfristig absagen
  • Date nutzen, um ein Geschäft anzubahnen
  • Einen Treffpunkt wählen, an dem sich einer der beiden nicht wohlfühlt
  • Als Treffpunkt die eigene Wohnung vorschlagen
  • Zu spät kommen
  • Veganer in ein Steak House einladen
  • Teuerste Speisen und Getränke bestellen
  • Nach dem Bestellen fragen: "Wer bezahlt?"
  • Schlechte Tischmanieren
  • Ungepflegtes Erscheinen
  • Trunkenheit
  • Lügen
  • Falsche Hoffnungen zu wecken
  • Über ehemalige Beziehungen sprechen oder den anderen ausfragen
  • Über andere Menschen herziehen
  • Ausbreitung sexueller Fantasien
  • Extreme politische Statements verbreiten
  • Aufstehen und ohne Entschuldigung gehen

Was "Der große Elmayer" sonst noch zum Thema "Date" und vielen weiteren spannenden Themen im Leben zu sagen hat, lesen Sie hier am besten selbst nach:

© Ecowin Verlag Seit kurzem im Buchhandel: "Der große Elmayer. Alles, was Sie über gutes Benehmen wissen sollten". Ecowin Verlag, 501 Seiten, 28 Euro