Fakten von

Fed-Mitglied - "Harvey" dürfte US-
Wirtschaft kurzfristig schwächen

Danach wieder gewohnte Wachstumsraten

Der Tropensturm "Harvey" dürfte nach Einschätzung eines führenden US-Notenbankers die Wirtschaftsentwicklung des Landes kurzfristig schwächen. Danach werde es aber wohl wieder die gewohnten Wachstumsraten geben, sagte der Präsident des regionalen Notenbank-Ablegers in Dallas, Robert Kaplan, am Donnerstag.

Derzeit analysiere die Fed die wirtschaftlichen Auswirkungen des Sturms. Bei ähnlichen Katastrophen in der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass es zunächst eine kurzfristige Schwäche gebe, der eine Phase des Wiederaufbaus und schließlich eine Rückkehr zum normalen Trend folge.

Kommentare