FC Valencia steht vor dem Bankrott:
Manager kündigt Ausverkauf der Stars an

Spanischer Klub übernimmt sich durch Stadionbau Torhüter Canizares beendete bereits seine Karriere

FC Valencia steht vor dem Bankrott:
Manager kündigt Ausverkauf der Stars an © Bild: Reuters/Kalis

Der FC Valencia steht vor einem Ausverkauf seiner Fußball-Stars. Clubmanager Juan Sanchez bestätigte, dass beim abstiegsgefährdeten spanischen Erstligisten kein Spieler mehr unverkäuflich sei. "Wenn Angebote kommen, werden wir sie prüfen und dann entscheiden", sagte Sanchez der Zeitung "Las Provincias".

Nach Angaben des Sportblatts "Marca" steht der FC Valencia "am Rande des Bankrotts". Der Club hatte in dieser Saison über 50 Millionen Euro für neue Spieler und etwa zehn Millionen für vier verschiedene Trainer ausgegeben. Noch stärker ins Gewicht fallen die Kosten für den Bau eines neuen Stadions und die Schwierigkeiten, einen Abnehmer für das Gelände des alten Mestalla-Stadions zu finden.

Der Verkauf von Stars wie den Nationalspielern David Villa, Joaquin oder David Silva soll das dringend benötigte Geld in die Kasse bringen. Die Abstriche bei der sportlichen Zielsetzung führten dazu, dass die Verhandlungen mit dem Wunschtrainer Marcelino Garcia Toral scheiterten.

Der bisherige Coach von Racing Santander ließ nach Presseberichten die Gespräche platzen, als er erfuhr, dass die Valencianer ihre besten Spieler verkaufen wollen.

Torhüter Santiago Canizares einigte sich indes mit dem Club darauf, seinen bis 2009 laufenden Vertrag mit Saisonende aufzulösen. Der 38-Jährige will seine Karriere beenden.
(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!