FC Sevilla ortet Bevorzugung von Real: Beckham trotz 5. Gelber Karte nicht gesperrt

Sevilla-Trainer: "Es wird mit zweierlei Maß gemessen" Andalusier erster Verfolger von Tabellenführer Barca

Der Einsatz von David Beckham im spanischen Ligaschlager zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla sorgt im Lager der Andalusier für Aufregung. "Jeder muss sich an Regeln halten, daher verstehe ich, warum es Real Madrid nicht tun muss", ortete Sevilla-Trainer Juande Ramos eine Bevorzugung der Königlichen. "Es wird mit zweierlei Maß gemessen."

Beckham ist nur spielberechtigt, weil eine Gelbe Karte - seine fünfte in der laufenden Saison, die zu einer Sperre geführt hätte - im Spiel gegen Athletic Bilbao vom Verband nachträglich zurückgenommen worden war. Sevilla ist vor dem Schlager noch einen Punkt vor Real Madrid erster Verfolger von Tabellenführer FC Barcelona, der in San Sebastian gastiert.

(apa/red)