FC Bayern München von

Bayern hat eine "Ösi"-Torfabrik

Friesenbichler, Markoutz und Alaba treffen bei 11:0-Testspielsieg über Trentino-Auswahl

FC Bayern München - Bayern hat eine "Ösi"-Torfabrik © Bild: GEPA/Lerch

Drei junge Österreicher haben am Dienstag im Trikot von Bayern München für Furore gesorgt. Beim 11:0 (6:0)-Sieg des deutschen Vizemeisters in Arco gegen eine Trentino-Auswahl sorgten Kevin Friesenbichler (18) mit drei Treffern, Oliver Markoutz (17) mit zwei Toren und David Alaba (20) mit einem Tor für sechs der elf Treffer.

Markoutz, der mit Arjen Robben und Neuzugang Xherdan Shaqiri in der ersten Hälfte das offensive Mittelfeld bildete, brachte die Bayern mit 1:0 (6.) und 3:0 (11.) in Führung. Nach der Pause wurden Alaba und Friesenbichler eingewechselt und trugen sich ebenfalls rasch in die Torschützenliste ein. Alaba traf zum 7:0 (52.), ehe Friesenbichler mit einem Hattrick (54., 64., 66.) auf 10:0 erhöhte. Die weiteren Tore erzielten Robben (3), Mandzukic und Pizarro.

Damit hat zumindest einer der drei Österreicher in jedem der bisher drei Testspiele der Bayern getroffen. Alaba schoss die Bayern zu einem 1:0 gegen Unterhaching, beim 4:0 gegen Ismaning waren Markoutz und Friesenbichler erfolgreich.