Gedenken von

Faymann bei Gedenkfeier
für NS-Opfer in Straßburg

Auch heute "wichtig, sich gegen Demagogen und Holocaust-Leugner zu stellen"

Bundeskanzler Werner Faymann während einer Gedenkzeremonie am Holocaust-Denkmal vor dem Europaratsgebäude in Straßburg. © Bild: APA/BKA/ANDY WENZEL

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann hat bei einer Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus vor dem Europarat in Straßburg an die Befreiung des KZ Auschwitz vor 69 Jahren erinnert.

Es sei auch heute "wichtig, sich gegen Demagogen und Holocaust-Leugner zu stellen", sagte Faymann in seiner Rede. Man müsse bereit sein, die Demokratie zu beschützen und zu verteidigen.

Die Feier fand im Beisein von Europarats-Generalsekretär Thorbjörn Jagland, der Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung, Anne Brasseur sowie eines israelischen Knesset-Vertreters im Europarat, Nachman Shai, und der Vizepräsidentin des Europäischen Roma-Forum, Sebihana Skenderovska, statt.

Bundeskanzler Werner Faymann während einer Gedenkzeremonie am Holocaust-Denkmal vor dem Europaratsgebäude in Straßburg.
© APA/BKA/ANDY WENZEL

Die offiziellen Teilnehmer legten nach ihren Reden Kränze für die Opfer an einem Denkmal vor dem Europaratsgebäude nieder.

Kommentare