Familie Zogaj arbeitet eifrig an Rückkehr:
Visum-Hürden werden derzeit angegangen

Vater hat bei Obsorgerecht grundsätzlich zugestimmt Familie sucht nun Kontakt mit lokalen Justizbehörden

© Video: NEWS.AT

Arigona Zogaj, ihre beiden minderjährigen Geschwister und ihre Mutter, die Mitte Juli in den Kosovo ausgereist sind, weil sie in Österreich kein Bleiberecht bekommen haben, arbeiten nun die Voraussetzungen ab, die für Anträge auf Schülervisa für die Kinder beziehungsweise für ein Saisonniervisum für die Mutter notwendig sind. Das gab Christian Schörkhuber von der Volkshilfe, die die Familie betreut, bekannt.

Der Familie gehe es den Umständen entsprechend gut. Die Hoffnung, dass der Aufenthalt im Kosovo nur eine Übergangslösung und eine baldige Rückkehr nach Österreich möglich sei, halte die vier aufrecht. Mit dem Vater, der die Familie im Mai 2008 verlassen hat, gebe es laufend Kontakte.

Er habe grundsätzlich zugestimmt, dass das Sorgerecht von ihm auf die Mutter übertragen werde. Das ist notwendig, wenn sie mit den Kindern aus dem Kosovo ausreisen will. Jetzt wird in diesem Zusammenhang der Kontakt mit den zuständigen Justizbehörden gesucht, bevor die Gerichtsferien beginnen. Die im Kosovo beantragten Reisepässe sind inzwischen ausgestellt. Nur das Reisedokument der Mutter verzögerte sich noch aus formalen Gründen.

(apa/red)

Kommentare

melden

Blaue Defraudanten und rechte Rassisten schaden Österreich Die Rechtsaussen drehen mal wieder durch. Wortwahl und Benimm entgleiten. Sie merken, dass ihr Triumphgeheul verfrüht war.

Wer ihnen widerspricht, muss "gekauft" sein, zur NEWS-Redaktion gehören oder zu den Grünen oder alles zugleich sein. Solche paranoiden Schübe suchen die Matadore der 3-Bier-Szene hier immer wieder heim.

Nein, meine Herrschaften, ich bin weder gekauft noch gehöre ich zur NEWS-Redaktion noch zu den Grünen.

In meiner Firma spürt man aber, dass der Fremdenhass einer kleinen blauen Minderheit den Kundenverbindungen und dem Land schadet, dass die rechte Hetze den Betriebsfrieden stört und dass in Österreich versucht wird, eine Pogromstimmung zu schüren.

Dieser Versuch wird am Strafrecht scheitern

Q-Marine melden

Re: Blaue Defraudanten und rechte Rassisten schaden Österreich Cool Story Bro

melden

Zogaj News Jetzt die täglichen und Brandaktuellen Zogaj-News. Mutter Zogaj hat heute Nacht kaum geschlafen, da ihr älterer Sohn nicht von einem Fest heimkam. Fräulein Zogaj wurde um 02:30 vom Hund des Nachbarn geweckt. Darüber wird heute Vormittag mit dem persönlichen Anwalt entschieden ob eine Klage gegen den Nachbarn eingereicht wird. Genaueres geben wir sofort bei den täglichen Zogaj News bekannt - wir halten Sie im Fall Zogaj am Laufenden!

melden

Re: Zogaj News Wurde ihr nicht unter unsäglichen Qualen auch ein Hühnerauge entfernt?

Q-Marine melden

Re: Zogaj News Trotzdem finde ich diese Überschrift irgendwie lustig:

"Familie Zogaj arbeitet eifrig..." ;)

Sowas ließt man nicht alle Tage.

melden

@Rosenberg Es sind TATSACHEN. SIE kriegen es nicht in ihr Hirn:; Unrecht ist Unrecht und illegal = illegal und Erpressung (egal wie alt der Erpresser ist) = ERPRESSUNG ist GESETZWIDRIG. Meine Mutter ist in Wiren 3x (DREIMAL !!!) AUSGEBOMBT worden und hat es geschafft, und nicht nur sie, es ist damals KEINER aus der HEIMAT DAVONGELAUFEN und hat auch aus dem NICHTS den Wiederaufbau betrieben. Die Zogajs solen in der HEIMAT WIEDERAUFBAU leisten, wie viele andere traumatisierte KOSOVAREN - das ist gerecht und richtig und vor allem FAIR IHRESGLEICHEN gegenüber, die nicht den Zuckeer in den A... geblasen bekommen in Österreich

melden

Re: @Rosenberg Völlig richtig- wirkt wie wenn ihn News zum Zündeln und Anheizen der Diskussion einfach nur Unsinn schreiben lässt...

melden

write oder Verlogen wie die deutsche \"BILD\"-Zeitung Der Artikel in der Wiener Zeitung nennt keine einzige nachprüfbare Zahl, nennt keine Namen.

Katharina Schmidt von der Wiener Zeitung arbeitet wie die deutsche "BILD"-Zeitung. Erfundenes in die Welt setzen und Pogromstimmung schüren.

Und auf die charakterlich ungefestigten Mitläufer der Rechtsradikalen hoffen.

melden

Re: write oder Verlogen wie die deutsche \\ Der Wiener Zeitung kann wohl niemand Rechtspopulismus vorwerfen. Es ist eine amtliche Zeitung, Rosenzwerg!

melden

Re: Stressfreie Zukunft JA natürlich haben SIE recht. Ich bin mir auch sicher, wenn die Zogajs erst WIEDER in Österreich drinnen sind,
WETTEN, die sind ALLE GESUND AZ genauso wie die Mutter.Was zahlen IHNEN und Blit eigentlich manche Leute, daß SIE sich mit solcher Vehemenz für Menschen, welche der Österreichische Gesetz mißachten und den Staat (egal in welchem Alter erpressen, als jenseits vom Gesetz stehen, so einsetzen..sind sie ein Gönner der Zogajs oder einer von NEWS

melden

Wahrheit über Arigona http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3858&Alias=wzo&cob=309721

Bei neutraler Berichterstattung erübrigt sich jeder Kommentar zu dem Früchtchen.

melden

Re: Wahrheit über Arigona Die von Arigona gemobbte Mitschülerin ist übrigends behindert... soviel zu dem unschuldigen Früchtchen mit dem Rehblick...

melden

Re: Wahrheit über Arigona Könnte es sein, dass Sie etwas besessen sind? Haben Sie sich seinerzeit erfolglos bei Onkel Hans für einen der zehn freien Zeitungskolporteursjobs beworben, weil Ihnen qualifiziertere Ausländer vorgezogen wurden? Ist Ihre Frau mit einem braungebrannten, kosovarischen Bauarbeiter durchgebrannt? Irgendwo muss doch Ihr grenzenloser Hass wurzeln. Kommen Sie, sprechen Sie, möglicherweise erleichtert es Ihren Leidensdruck ...

PS: Im Juni 2007 hat der Gemeinderat von Frankenburg einstimmig beschlossen, sich für ein Bleiberecht der Familie einzusetzen.

melden

Re: Wahrheit über Arigona Also ich hab ja nicht ihre Jobsuche Insiderinfos und wusste noch gar nichts von den freien Jobs.
Meine Frau ist mir auch nicht durchgebrannt, und besessen bin ich auch nicht. Ich will nur nicht jedes Gesindel in Österreich haben, und mit meinen Steuern noch dazu zu ihrem Unterhalt beitragen.
Sponsern sie die Zogais, unterstützen sie die Familie persönlich finanziell, laden sie diese Sippe ein.
Wenn nicht- schön kleinlaut den Mund halten und nicht Blödsinn brabeln...

melden

Zogaj News Also jetzt die täglichen Zogaj-News. Fräulein Zogaj hat sich heute eine neue Zahnbürste gekauft, nachher konsumierte sie ein Eis mit der Sorte Vanille und Schokolade und wird sich heute Abend im Fernsehen CSI Miami anschauen. Ein 93jähriges Großonkel liegt im Spital und sein Zustand ist sehr schlecht, es wird überlegt, ob er von den "Stars" der Asylantenfamilie am Wochenende besucht wird, Genaueres geben wir Morgen bei den täglichen Zogaj News bekannt - wir halten Sie im Fall Zogaj am Laufenden!

melden

viamilan Österreich braucht Menschen wie Arigona Zogaj, die mit ihren 18 Jahren gegen alle Verleumdungen standhaft bleibt.

So hat schon Bruno Kreisky den Häschern widerstanden.

melden

Re: Zogaj News Österreich braucht solche Menschen absolut überhaupt nicht! Sie ist leider eine verlogenes, erpresserisches Kind genau so wie ihre gewlttätigen Brüder! Aber zum Glück wissen das schon 99% der Österreicher! Ja sogar Ausländer die noch nicht mal eine Staatsbürgerschaft besitzen sind gegen diese Zogaj\'s. Aber ich verstehe nicht warum nehmen Sie die Zogajs nicht auf oder überweisen ihnen jedes Monat so an die 3000 Euro? Ganz Österreich wäre ihnen Dankbar, denn wir würden dann nichts mehr hören von der Göhre.

melden

Re: Zogaj News http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3858&Alias=wzo&cob=309721

Bei neutraler Berichterstattung erübrigt sich jeder Kommentar zu dem Früchtchen
Das Früchtchen hat gestohlen und eine behinderte Mitschülerin gemobbt...
Aus der amtlichen Wiener Zeitung...

melden

Re: Zogaj News Arigona ist bei CSI Miami eingeschlafen. Morgen in der Früh kommen gleich wieder Aktuelle News von der Familie Zogaj. Hoffe das Sie es bis dahin verschmerzen wenn Sie nichts mehr hören von den Zogi\'s.

melden

Re: Zogaj News Naja- wenigstens ist sie Strafmündig mit 18...

melden

Re: Zogaj News Vielleicht ist sie deshalb freiwillig ausgereist- ist sie gar geflüchtet?

melden

Re: Zogaj News Zum Glück bekam sie asyl im Kosovo, ihrer Heimat!

melden

Re: Zogaj News Nun kommt wohl die Serie:
Arigona- meine Flucht aus Österreich!

melden

viamilan: Häme eines Unreifen Nicht nur NEWS auch andere Medien wie DER STANDARD geben die Meldung der APA wieder. Also erst informieren, dann schreiben.

Zu ihren übrigen infamen Gehässigkeiten:
Sie erweisen sich als ein unreifes und pubertäres Wesen, das Spass an billigem Spott hat. Seien Sie froh, dass Sie nicht in einer vergleichbaren Situation stecken und beten Sie, dass Sie da nicht irgendwann einmal hineingeraten.

melden

Serienheld write Als Serienheld wurden zunächst einmal S i e in Augenschein genommen. Und zwar von Manfred Deix.

Pardon.

Ich hatte ganz übersehen, dass Manfred Deix Sie, Ihre Kumpane und Ihre "Führung" ja längst portraitiert hat.

http://www.news.at/nw1/gen/slideshows/prod/spezial/deix/2009//19.jpg

melden

@Rosenberg: Re: Streßfreie Zukunft.... Sie schreiben,daß wenn der Druck wegällt, die Mutter, die (s. einige weinerliche Fernsehauftritte !!) der Deutschen Sprache kaum mächtig ist, arbeiten gehen wird, Sie glauben an den Weihnachtsmann....was soll die arbeiten, so "traumatisiert" wie die ist..
Und eines noch für IHR Stammbuch: Nur weil man als Österreicher sich an die Gesetze und dies auch von ANDEREN ERWARTET, daß DIE sich auch DARAN HALTEN, ist man noch lange kein RECHTER!! Ein Mensch mit Herzensbildung hat dieses von sich gegeben: Gutmenschen stehen gerne in Rampenlicht und klopfen ihre GUTE GESINNUNG breit, ABER GUTE MENSCHEN tun GUTES - STILL und LEISE....dem hab ich nichts mehr hinzuzufügen...

melden

MyHomebound Sie lieben es andere auf ewig zu verurteilen. Weil Arigona und ihre Mutter derzeit in einem schlechten psychischen Zustand sind, meinen Sie, das müsste so bleiben.

Viele Menschen waren nach dem 2. Weltkrieg traumatisert, ehemalige Soldaten und Zivilisten - und doch haben sie sich gefangen und sind wieder aktiv geworden.

Das werden auch die Zogajs hinkriegen, wenn sie wieder im Lande sind und die Hetze verebbt ist.

melden

geht echt schon auf die Nerven jeder, der mich hier kennt, weis, dass ich nichts gegen Ausländer hab, aber eins stimme ich anderen Postern hier zu:
langsam geht mir diese Geschichte echt auf die

melden

Re: geht echt schon auf die Nerven Nerven, gibt es hier im Lande echt keine anderen Probleme????

melden

Wem etwas auf die Nerven geht, muss sich nicht damit beschäftigen .

So einfach ist das.

melden

Recht nicht Rechts Die meisten Österreicher, einfache Arbeiter und Angestellte, aber auch die meisten Wissenschaftler und Unternehmer, begrüssen eine Rückkehr der Zogajs.

Die Kinder beherrschen die deutsche Sprache hervorragend, stehen in Ausbildung und können mit ihrem Wissen und Können, vor allem aber ihrer Erfahrung später viel zum Wohl des Landes beitragen.

Willkommen in Österreich!

melden

Re: Recht nicht Rechts könnte es sein das sie irgendetwas nicht verstanden haben in den letzten umfragen?? die letzte umfrage hat ergeben das nur mehr 8% die rückkehr begrüßen!

melden

obersklaves Umfragen unter FPÖ-Anhängern besagen gar nichts Eine Umfrage unter einem repräsentativen Querschnitt der Österreicher ergab 70% für Bleiberecht und 30% dagegen.

Gelberdrache
Gelberdrache melden

Re: Recht nicht Rechts Rosenberg:Ich habe gar nicht gewußt das es so viel Grüne bei uns gibt.Ich habe auch noch nie gehört dsa die Mutter deutsch spricht,SIE KANN ES NICHT.Und noch was,ich habe etwas gegen BLAU

melden

Re: Recht nicht Rechts @@Rosenbauch
Einfach konsequentes Negieren von Tatsachen- die UDSSR lässt grüßen!
Kaum jemand in Ö will Arigonas Rückkehr- das ist ein Faktum!

melden

Re: Recht nicht Rechts leider muß ich sie entäuschen, bin kein anhänger der fpö oder bzö geschweige mitglid dieser parteien! ich bin ein kein politk fan dein ich sche... auf die politik in österreich aber auf die ganzen partein!! zudem wurde die umfrage im haus von den zogajs gemacht und da brachten sie es auch nur auf 55%die für die rückkehr sind :-) wissen sie eigentlich wieviel leute mitgegangen sind von franmkenburg aus für die zogajs trotz massiver werbung? hat man auf einer hand zählen können. aber regen sie sich nicht zuviel auf sonst bekommen sie noch einen herzkasperl und das wollen wir ja wirklich nicht.

melden

Die Unterstützung für Arigona und ihre Familie war am 1. Juli erstaunlich gross. Mehr als 10.000 Teilnehmer auf einer spontan angesetzten Demonstration.
Mehrere hundert Teilnehmer kamen auch in Bussen aus Oberösterreich.

Und in einer repräsentativen Umfrage waren 70% für ein Bleiberecht und 30% dagegen.

Das sind die Fakten.

Die Zogajs sind im demokratischen Österreich willkommen.

melden

Re: Recht nicht Rechts zuerst mal warens nur 7000 und zweitens kamen nach frankburg keine leute weshalb die ganzen medien die da waren nichts berichten konnten! wäre ja eine schande gewesen wenn man was von den zogajs bring wo keine leute da sind :-) ist nun mal tatsache

melden

Re: Die brave Familie ZOGAJ Sg Rosenberg,

Vielleicht, googeln sie mal auf der Seite von Oskar Welzl,da erfahren sie noch mehr negatives über dieses Pack.

melden

Re: Recht nicht Rechts Die Einheimischen haben sich vor den Zogajs gefürchtet, vor allem vor Arigonas älteren Brüdern. Gegen Arigona selbst stehen Vorwürfe wegen Diebstahls und Mobbing einer behinderten Mitschülerin im Raum. Den einst kolportierten Nervenzusammenbruch will man auch nicht so recht glauben: Fräulein Zogaj war unmittelbar anschließend beim Spar einkaufen....
Ein Auszug daraus,,,

melden

Re: Recht nicht Rechts Also höchst geeignet für einen Pflegeberuf!
Dagegen waren ja noch die Lainzer Schwestern zu dem Beruf berufen...

melden

Re: Recht nicht Rechts CIAO ÖSTERREICH !!!!

"Es geht eine Träne auf Reisen" ( Marianne ROSENBERG )

melden

Re: Wozu bitte braucht Österreich die Zogajs haben wir nicht schon genug (Brüder) Kleinkriminelle, Vater (Diebstahl d. LKW vom Chef), Tochter (Erpresst den Staat mit Selbstmord; ist im Ort nur präpotent; mobbt BEHINDERTE - das ist ja ganz ekelhaft,)...und ist phsychisch angeschlagen; Mutter ebenfalls, die sind bestenfalls ein Sozialfall und liegen uns allen auf der Tasche.
Also sagen SIE mir einen Punkt, warum die für Österreich "wertvoll" sein sollen? Ja, beim Ausnutzen des sozialen Netzes-aber sonst schon gar nacht.

melden

Re: Recht nicht Rechts Rosenberg,ich jg.1952,w)lebe in Traiskirchen i.Umfeld des Lagers.SIE können mir v.d.armen illegalen Asylanten,die stehlen,dealen,Massenschlägereien größtem Ausmaßes v.Sachbeschädigung fremden Eigentums (das ersetzt einem KEINER),einbrechen u.drohen,u.vor allem v.d.ach so integrierten musl.Ausländern,welche NIE Kritik od. Aufklärung v.uns ERTRAGEN u.gleich drohen,von all den"Personen",die sich mehr od.weniger jenseits des Gesetzes bewegen,NICHTS vormachen.SIE-nehme ich an,wohnen ja weit weg vom Schuss. Also gestehen sie ANDEREN auch eine Meinung zu diesem Thema zu.Nicht alles, was sich gegen ASYLMISSBRAUCH wehrt ist rechtslastig, sondern spricht nur aus Erfahrung. Ich war bei einem kriminellen Asylanten der flüchtete beim Polizeieinsatz bei Bekannten sogar life dabei,also verschonen Sie uns

Zölibatspfarrer Friedl wirds schon richten,hoffentlich geht er einmal selber beichten,vielleicht zum Papst !

Seite 1 von 3