Familie Komani darf endgültig hierbleiben:
Die Niederlassungsbewilligung wurde erteilt

Nur Situation für Mutter noch nicht endgültig geklärt Rechtsberaterin sieht das aber nur als kleinen Erfolg

Der Vater und die Kinder der kosovarischen Familie Komani dürfen nun fix in Österreich bleiben. Sie haben am Dienstag ihre unbeschränkte Niederlassungsbewilligung bei der MA 35 abgeholt, teilte die Rechtsberaterin der Familie Karin Klaric in einer Aussendung mit. Für die Mutter, deren faktischer Abschiebeschutz abläuft, werde man noch die entsprechenden Befunde abwarten um die nächsten Schritte zu überlegen, so Klaric.

Das Bleiben der Familie sieht Klaric jedoch nur als kleinen Erfolg, denn für die meisten Menschen in ähnlichen Situationen sei der Aufenthalt noch nicht gesichert. Noch immer werde versucht, Menschen ohne Wahrung ihrer Rechte außer Landes zu bringen, verwies Klaric auf den jüngsten Fall eines nigerianischen Flüchtlings.

(apa/red)

Kommentare

Rechtsberatung Ich hätte auch gerne eine gratis Rechtsberatung in allen Lebenslagen.

melden

Danke!! Ich freue mich für die Familie, besonders für die Kinder!
Gott sei Dank gibt es in diesem Land noch Menschen, die für andere sich einsetzen. Und all die ewig gestrigen, die hier wieder schimpfen und poltern werden sollen sich blau ärgern! Und all das gepoltere wie, diese Sozialschmarozer und Staatsschädlinge geht mir am Ars.. vorbei, weil es werden auch meine Steuern dafür verwendet, und das finde ich als Österreich auch gut so! Aber eins will ich auch noch anbringen: all die straffälligen und nicht anpassungsfähigen Ausländer gehören abgeschoben!!

untoter melden

Re: Danke!! Völlig Richtig...oder erst gar nicht hereingelassen....wie die "Schätzchensippe"

Wien_1190 melden

Re: Danke!! Genauso gehören Illegale Leute abgeschoben, egal ob gut integriert oder nicht!

Ein verstoß gegen das Öst. Gesetz darf nicht mit der Staatsbürgerschaft belohnt werden!

Seite 1 von 1