Leben von

So Bond ist das Xperia Z5:
7 Fakten zum Smartphone

Vor dem Filmstart von "Spectre" nehmen wir das offizielle Bond-Handy unter die Lupe

Das Sony Xperia Z5 ist das offizielle Bond-Handy geworden. Wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der japanische Unterhaltungsgigant das bevorstehende Filmabenteuer "James Bond 007 - Spectre" mit seiner Tochter MGM produziert hat.. Wir haben uns anhand von sieben Fakten dennoch angesehen, wieviel Geheimagenten-Gadget im Sony Xperia Z5 steckt.

Ausgezeichnete Passform

Das Sony Xperia Z5 sitzt wie eine Walter PPK und schmiegt sich an die Handflächen wie die Kurven eines Bond-Girls. Zugegeben, Kurven sucht man beim OmniBalance-Design des Smartphones vergeblich. Aber das Design hat nicht umsonst seinen Namen: Die Ausgeglichenheit sorgt für eine rundum gelungene haptische Wahrnehmung.

© Sony Passt wie angegossen: Nicht nur in den Koffer, auch in die Hand.

Kamera: Megascharf

Die Kamera dürfte für einen Geheimagenten definitiv gut genug sein. Mit unglaublichen 23 Megapixeln Auflösung rühmt sich Sony sogar, die beste Smartphone-Kamera der Welt im Z5 verbaut zu haben. Dass Megapixel nicht alles über die Qualität einer Kamera aussagen, sollte sich mittlerweile auch bei Nicht-Agenten herumgesprochen haben. Dennoch: Vor allem in Kombination mit dem superschnellen und neuen Hybrid-Autofokus hält man tatsächlich eine der besten Handy-Kameras in der Hand, die der Markt derzeit hergibt. Wow.