Facebook von

Barbusiger Protest

Stillende Mütter ziehen in den Kampf gegen den Social Media Giganten

Facebook - Barbusiger Protest © Bild: Corbis

Frauen aller Herren Länder protestieren mit barem Busen gegen den Social Media Giganten. Der Grund: Fotos, die Mütter beim Stillen zeigen, werden von Facebook gelöscht. Ja sogar ganze Accounts wurden bereits aufgrund "anstößiger Bilder" gesperrt. Das wollen die Damen nicht auf sich sitzen lassen. Mit geöffneter Bluse ziehen sie in den Kampf gegen die Diskriminierung.

Die Demos nennen sich "Still Ins". Dabei versammeln sich die Frauen vor den lokalen Facebook-Niederlassungen, packen ihre Brüste aus und stillen ihre Babys. Laut "baby-snoopy.de" gab bereits Demos in London, New York, Toronto, Paris, Singapur und Sydney. Die Versammlungen werden ironischerweise über Facebook koordiniert. Es gibt auch schon eine eigene Facebook-Gruppe: In "Breastfeeding is not obscene" diskutieren über 5.200 Mitglieder über das brisante Thema. Natürlich werden hier auch in Hülle und Fülle entsprechende Fotos hochgeladen.

"Nicht böswillig gelöscht"
Von Facebook-Seite her heißt es, die Fotos würden nicht aus Böswilligkeit gelöscht. Eine Richtlinie gebe vor, nur solche Bilder als unangebracht zu bewerten, auf denen eine nackte Brust zu sehen ist, aus der kein Kind trinkt. Jeden Tag würden Millionen Bilder gemeldet, die es zu bewerten gilt. Da könne es schon mal passieren, dass das eine oder andere Bild fälschlicherweise gelöscht wird. Das wollen die Frauen so nicht akzeptieren. Sie fordern mehr Akzeptanz für stillende Mütter. Auf einer speziellen Seite im Internet werden jene Fotos gezeigt, die von Facebook gelöscht wurden.

Weiterführende Links
Topfree Equal Rights Association
Facebool-Seite "Breastfeeding is not obscene"
baby-snoopy.de

Kommentare

Stillende Mütter sind ja nicht das Einzige!

MSN hats vorgemacht! Hat vor Jahren meine ganze Seite gelöscht - ohne Vorwarnung natürlich! Erst viel später habe ich herausgebracht, dass der Grund dfür ein "anstössiges" Bild war: Meine 10-jährige Tochter, mit nacktem Oberkörper auf dem Bauch liegend - der ganze Körper mit Scharlachpusteln übersät! Das war anstössig!

Ich kann den Europäischen Verantwortlichen amerikanischer Sites nur empfehlen, NACH EUROPÄISCHEN GESETZEN ZU HANDELN UND NICHT NACH DEN PRÜDEN AMERIKANISCHEN!!!!!!!!!!!!!!

SO KANN ES JEDENFALLS NICHT WEITERGEHEN!

Seite 1 von 1