Faaker See von

16. Harley-Treffen

100.000 Besucher erwartet. Höhepunkt wird die Parade mit 25.000 Bikes am Samstag.

16. Harley-Treffen am Faaker See © Bild: Corbis

Mit der European Bike Week, besser bekannt als Harley-Treffen, hat am Dienstag die wohl lauteste Woche des Jahres am Kärntner Faaker See begonnen. Bis Sonntag steht die Region ganz im Zeichen des Kultmotorrades. 100.000 Besucher werden erwartet. Höhepunkt der Woche wird die große Harley-Davidson-Parade am Samstag. 25.000 Motorräder werden - sofern das Wetter mitspielt - die Strecke vom Faaker See, rund um den Ossiacher See und wieder zurück mitfahren.

Den Bikern wird die ganze Woche über ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Partys, Shows und geführten Ausfahrten geboten. Im "Harley Village" warten Harley-Händler aus Deutschland, Italien und Österreich auf Kunden, weiters gibt es Merchandising-Stände und eine "Customizer Area", wo am Freitag auch eine Show mit getunten Motorrädern stattfindet. Die besten Bastler-Stücke werden ausgezeichnet. Aber nicht nur Selbstgemachtes gibt es zu sehen: Selbstverständlich können auch die aktuellen Harley-Modelle bewundert werden.

Das Treffen wird vom Steuerzahler mit 195.000 Euro jährlich - in Form einer Subvention der Kärnten Werbung - unterstützt. Veranstalter ist Harley Davidson selbst. Thomas Michor, bei der Kärnten Werbung zuständig für die Region Villach Warmbad, Faaker und Ossiacher See, schätzt, dass das Treffen für 100.000 zusätzliche Übernachtungen in der Nachsaison sorgt. Zehn Millionen Euro touristische Wertschöpfung bringe das Harley-Treffen.

Harley-Treffen wird zunehmend internationaler

Natürlich werde am Harley-Treffen nach wie vor hauptsächlich deutsch gesprochen, trotzdem wird die Veranstaltung auch zunehmend internationaler, so Michor. 2012 habe er etwa auch Gruppen aus Amerika, aus Japan, Südafrika und Dubai gesehen - letztere sogar auf goldfarbenen Harleys.

Wie jedes Jahr zieht die große Menge hochpreisiger Motorräder an einem Ort auch Diebe an. Schon im Vorfeld der Veranstaltung wurden mehrere Bikes im Wert von je mehreren Zehntausend Euro gestohlen. Die Polizei ruft die Teilnehmer des Treffens daher zu besonderer Vorsicht auf. Doch nicht nur Diebe sorgen bei der Polizei für Arbeit. Auch auf Alko-, Tempo- und Dezibel-Sünder unter den Besuchern wirft die Exekutive ein Auge.

Kommentare