FA-Cup von

Chelsea stolpert fast

Nur 1:1 gegen Birmingham. Wiederholungsspiel beim Außenseiter folgt.

FA-Cup - Chelsea stolpert fast © Bild: Reuters/Wermuth

Das kriselnde Chelsea muss im englischen Fußball-Cup nachsitzen. Drei Tage vor dem Champions-League-Spiel beim SSC Napoli kam der Premier-League-Club im FA-Cup-Achtelfinale nur zu einem 1:1 (0:1) gegen den Zweitligisten Birmingham City und muss ins Wiederholungsspiel.

Dabei gingen die "Brummie Blues" bei den "London Blues" durch David Murphy sogar in Führung (20.). Daniel Sturridge (62.) bewahrte den sechsfachen FA-Cup-Sieger, der in den vergangenen sechs Jahren dreimal den Pokal geholt hatte, an der Stamford Bridge vor dem Aus. Das Team von Trainer Andre Villas-Boas enttäuscht derzeit als Fünfter auch in der Liga. Dort gab es zuletzt nur zwei Siege in den vergangenen zehn Spielen.

Stürmer-Routinier Didier Drogba spielte erstmals nach seiner Rückkehr vom Afrika Cup wieder für Chelsea. Der Ivorer wurde in der Halbzeit für Fernando Torres eingewechselt. Der Spanier wartet inzwischen seit über 1.000 Minuten auf einen Torerfolg für Chelsea.

Nächster Rückschlag für Arsenal
Chelseas Stadt-Rivalen Arsenal erging es im FA-Cup nicht besser. Nach der 0:4-Klatsche am Mittwoch im Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen den AC Milan setzte es den nächsten Rückschlag. Die "Gunners" schieden auswärts gegen den Premier-League-Konkurrenten Sunderland aus. Kieran Richardson (40.) und ein Eigentor von Alex Oxlade-Chamberlain (78.) sorgten für den 2:0-Erfolg der Gastgeber.

England - FA-Cup, Achtelfinale:
Everton - Blackpool (II) 2:0
Norwich City - Leicester City (II) 1:2
Millwall (II) - Bolton Wanderers 0:2
Sunderland - Arsenal 2:0