Exporte übersteigen Importe: Heimischer Außenhandel erwirtschaftet Überschüsse

Überschuss der ersten zwei Monate beträgt 410 Mio. Exporte stiegen um 9,1 Prozent auf 19,45 Milliarden

Exporte übersteigen Importe: Heimischer Außenhandel erwirtschaftet Überschüsse © Bild: APA/DPA

Österreichs Außenhandel hat in den ersten beiden Monaten des Jahres 2008 nach vorläufigen Zahlen einen Überschuss von 410 Mio. Euro erbracht. Der Gesamtwert der Importe stieg gegenüber dem Vorjahr um 6,9 Prozent auf 19,04 Mrd. Euro. Bei den Exporten wurde ein Wachstum von 9,1 Prozent auf 19,45 Mrd. Euro verzeichnet, teilte die Statistik Austria in einer Aussendung mit.

Aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union hat Österreich im Jänner und Februar Waren im Wert von 13,83 Mrd. Euro importiert (+5,5 Prozent). Die Ausfuhren sind um 8,6 Prozent auf 14,11 Mrd. Euro angewachsen. Die Handelsbilanz mit den EU-Staaten weist somit einen Überschuss von 283 Mio. Euro auf. Die Importe aus Drittstaaten sind um 10,9 Prozent auf 5,21 Mrd. Euro angewachsen, die Exporten stiegen auf 5,34 Mrd. Euro (+10,4 Prozent). Der Handelsbilanzüberschuss hat rund 127 Mio. Euro betragen.

Im Februar alleine lagen die Einfuhren bei 9,77 Mrd. Euro und verzeichneten ein Plus von 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Ausfuhren betrugen 9,89 Mrd. Euro und erhöhten sich um 10,0 Prozent. Daraus ergibt sich ein Überschuss von 124 Mio. Euro.

(apa/red)