Fakten von

Explosion in Antwerpen - Retter bargen zwei Tote

Gasleck als Ursache vermutet

Nach einer schweren Explosion im Zentrum der belgischen Stadt Antwerpen sind zwei Todesopfer geborgen worden. Die Leichen wurden Dienstagfrüh in den Trümmern entdeckt, teilte die Polizei mit. Beide seien noch nicht identifiziert.

Die Explosion, die möglicherweise durch ein Gasleck verursacht worden war, hatte am Montagabend drei Wohnhäuser völlig zerstört und mehrere angrenzende Gebäude beschädigt. 14 Menschen erlitten nach jüngsten Angaben der Rettungskräfte Verletzungen. Der Zustand einer verletzten Person wurde als kritisch eingestuft, fünf Opfer waren schwer verletzt.

Über die Ursache der Detonation gab es zunächst keine offiziellen Angaben. In einer auf Twitter verbreiteten Nachricht schloss die Polizei allerdings einen Terroranschlag aus.

Kommentare